oder

Kannawoniwasein! (2023)

Kinderfilm: Ein Junge ist allein unterwegs – und gerät in ein Abenteuer mit etlichen Hürden.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelm??iggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelm??iggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 30 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Finn (Miran Selcuk) ist zehn Jahre alt; seine Eltern leben getrennt. Eigentlich sollte er mit seinem Vater (Ekrem Bora aka Eko Fresh), der als Koch arbeitet, eine Paddeltour in Neustrelitz unternehmen. Da dieser allerdings gerade zu viele Aufträge hat, wird Finn kurzerhand in den Zug zur Mutter Richtung Berlin gesetzt. Im Laufe der Fahrt wird der Junge von dem Rocker Heiko (Joachim Foerster) bestohlen.

Sein Rucksack samt Handy, Geld und Ticket ist weg – doch das zuständige Polizei-Duo (Gisa Flake und Heiko Pinkowski) glaubt ihm nicht. Als sich eine Gelegenheit bietet, ergreift Finn zusammen mit der etwas älteren Jola (Lotte Engels) die Flucht. Gemeinsam beschließen sie, mit einem gekaperten Traktor ans Meer zu fahren.

Bildergalerie zum Film "Kannawoniwasein!"

Kannawoniwasein!Kannawoniwasein!Kannawoniwasein!Kannawoniwasein!Kannawoniwasein!Kannawoniwasein!

Hier streamen


Filmkritikunterirdischschlechtmittelm??iggutweltklasse4 / 5

"Kannawoniwasein!": Zu zweit ans Meer

Mit dem Roadmovie "Kannawoniwasein!" legt der 1980 geborene Regisseur Stefan Westerwelle ("Into The Beat") sein neues Werk vor. Das von Westerwelle mitverfasste Skript basiert auf dem 2018 veröffentlichten Kinderbuch "Kannawoniwasein! Manchmal muss man einfach verduften" des Schriftstellers Martin Muser, das in den Folgejahren mit zwei weiteren Bänden fortgeführt wurde. Der Film schildert den Chaos-Trip des zehnjährigen Protagonisten Finn, der in der abenteuerlustigen Jola eine gute Freundin und Reisebegleiterin findet.

Ein starkes Duo

Die kindgerechte Komödie lebt von der Chemie zwischen dem schüchternen Finn und der sehr entschlossen auftretenden Jola beziehungsweise dem energisch spielenden Duo Miran Selcuk und Lotte Engels. Die beiden Nachwuchstalente geben hier tolle Leinwanddebüts, flankiert von diversen Gaststars, darunter der Rapper Eko Fresh, die Komikerin Mirja Boes, der Travestiekünstler Ades Zabel und die Charakterköpfe Gisa Flake und Heiko Pinkowski.

"Kannawoniwasein!" erschafft eine Welt, die sich ganz der Kinderperspektive verschreibt und die Erwachsenen deshalb stets ein bisschen schräg erscheinen lässt. Auch wenn sich die zwei jungen Hauptfiguren oft nur aufeinander verlassen können, entpuppen sich manche Erwachsene indes auch als unerwartete Hilfe – etwa ein nudistisches Paar im Camper-Van aus Dänemark oder die Anführerin eines Motorradclubs (herrlich verkörpert von Leslie Malton).

Viele skurrile Situationen

Wenn Finn und Jola mit einem geklauten Traktor Richtung Meer aufbrechen, warten das Drehbuch und die Inszenierung immer wieder mit witzigen Ideen auf, um die Reise der beiden zu einer unterhaltsamen und bei allem Tohuwabohu doch überaus warmherzigen Erfahrung zu machen.

Fazit: Ein sympathisches Kinder-Abenteuer mit einnehmenden Hauptfiguren und zahlreichen schönen Einfällen.




FBW-Bewertung zu "Kannawoniwasein!"Jurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvollStefan Westerwelle und seinem Team ist ein bemerkenswerter Kinderfilm und zudem Road Movie gelungen. Die Art und Weise der Kombination dieser beiden Genres ist ausschlaggebend für die Beurteilung der Jury. Der kleine Finn wird von seinem [...mehr]

TrailerAlle "Kannawoniwasein!"-Trailer anzeigen

Zum Video: Kannawoniwasein!

Besetzung & Crew von "Kannawoniwasein!"

Land: Deutschland
Jahr: 2023
Genre: Abenteuer
Kinostart: 17.08.2023
Regie: Stefan Westerwelle
Darsteller: Miran Selcuk als Finn, Lotte Engels als Jola, Eko Fresh als Volkan, Annamateur als Frau Schaumlöffel, Mirja Boes als Zugbegleiterin
Kamera: Martin Schlecht
Verleih: Weltkino Filmverleih

Verknüpfungen zu "Kannawoniwasein!"Alle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.