oder
Zum Video: Séraphine

Séraphine (2008)

Biopic über die französische Malerin Séraphine de Senlis, die ihren Lebensunterhalt als Putzfrau verdiente - bis sie 1913 von dem deutschen Maler Wilhelm Uhde entdeckt wurdeUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.1 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 9 Besucher eine Bewertung abgegeben.


1912 zieht der deutsche Kunstsammler Wilhelm Uhde (Ulrich Tukur) in das Städtchen Senlis, um sich dem Schreiben zu widmen und sich vom hektischen Leben in Paris zu erholen. Als Haushälterin stellt er die widerborstige und unscheinbare Séraphine (Yolande Moreau) ein.
Eines Tages entdeckt er bei Nachbarn ein kleines auf Holz gemaltes Bild, das ihn sogleich fasziniert. Zu seiner großen Überraschung stellt sich heraus, dass das Bild von seiner Haushälterin Séraphine gemalt worden ist. Von den unkonventionellen Werken begeistert, beschließt der Kunstkenner Uhde, der als Entdecker von Picasso und Rousseau gilt, die eigenwillige und von ihren Mitmenschen belächelte Séraphine zu fördern.

Bildergalerie zum Film

Yolande Moreau in 'Séraphine'Ulrich Tukur in 'Séraphine'SéraphineSéraphineYolande Moreau in 'Séraphine'Séraphine



Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Belgien, Frankreich
Jahr: 2008
Genre: Drama, Biopic, Historie
Länge: 125 Minuten
FSK: 6
Kinostart/Streaming: 17.12.2009
Regie: Martin Provost
Darsteller: Yolande Moreau, Ulrich Tukur, Anne Bennent
Verleih: Arsenal

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.