Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Faustrecht

Faustrecht (2007)

Schweizer Doku über zwei jugendliche Gewalttäter. Start im Rahmen des Festivals „ueber macht“, das ab Januar 2009 im Rahmen der „Gesellschafter“-Initiative der Aktion Mensch durch 120 deutsche Städte touren wirdUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Jugendliche Gewalttäter. In den Medien werden sie oft zu „Monstern" reduziert, und zur Zuspitzung von Wahlkämpfen eignen sie sich auch prima. „Faustrecht" schaut genauer hin. Der Film begleitet zwei 16-Jährige: Während Tim unter seinen unkontrollierten Gewaltausbrüchen selber leidet, setzt Gibran Gewalt kühl kalkulierend als Machtmittel ein, um sich Respekt zu verschaffen. Mitgefühl scheint für ihn ein Fremdwort zu sein – bis es zu einem furchtbaren Zwischenfall mit seiner Freundin kommt.
Um die beiden Hauptpersonen zeichnet „Faustrecht" ein differenziertes Bild von engagierten Helfern, überforderten Therapeuten und Eltern, die zwischen Ratlosigkeit und Desinteresse schwanken.

Bildergalerie zum Film

FaustrechtFaustrechtFaustrechtFaustrecht


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz
Jahr: 2007
Genre: Dokumentation
Länge: 84 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 15.01.2009
Regie: Robi Müller, Bernard Weber
Verleih: Bfilm Verleih - EYZ Media

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Trailer
Trailer





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.