Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Ich gehe jetzt rein

Ich gehe jetzt rein (2008)

Fortsetzung der Dokus "Mädchen am Ball" (1995) und "Nach dem Spiel" (1997): Aysun Bademsoy zeigt, was aus den Spielerinnen der Agri Spor - Mäd­chenfußballmannschaft geworden ist
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Aysun Bademsoy:
"Seit den Dreharbeiten von “Mädchen am Ball“ (1995) und „Nach dem Spiel“ (1997) ist mein Kontakt zu den Mädchen aus den beiden Filmen über die Agri Spor - Mäd­chenfußballmannschaft nie abgebrochen.
Nicht nur, weil wir uns gegenseitig respektierten und mochten, sondern auch aus mei­nem Interesse heraus, zu erfahren, was sie aus ihrem Leben gemacht haben. Diese fünf Mädchen: Safiye Kok, Stürmerin der Agri Spor - Mädchenfußballmann­schaft, Arzu Calkilic, Linksaußen, Nalan, Nazan Bekler und Türkan Celik, Mittel­feld, die drei Schwestern, die ebenfalls sehr starke Fußballerinnen waren.
Das Augenmerk richtet sich gerne auf die jungen Migrantinnen bei ihren Ausbruchs­versuchen. Man ist gerne dabei, wenn das Kopftuch abgelegt wird, wenn die jungen Frau­en aus den Zwangsehen fliehen oder aus dem unterdrückerischen Familienclan. Auch ich habe die jungen Türkinnen von Agrispor begleitet, als sie sich wi­dersetzten und Fußballerinnen wurden. Zwei Filme sind dabei entstanden. Es ging um den Auf­stieg in die Verbandsliga und es ging um den Aufstieg in ein Leben, dass sie selber führen wollten, selbst Bestimmt.Wünsche, Träume, Ziele, das lässt sich filmen, da sind Kraftlinien.
Die jungen Türkinnen der Berliner Agrispor Mädchenfußballmannschaft sind heute 28,29 Jahre alt. Sie haben viele Kämpfe geführt. Kleine und sehr große Niederlagen liegen hinter ihnen. Zerfetzte Ehen, ein Fügen in Ver­hältnisse, langjährige Kämpfe ge­gen die Vorschreibungen der FamilienJetzt sind sie allein. Niemand begleitet sie. Sie beginnen sich zu sammeln. Sich wie­der zusammenzusetzen. Nachzudenken. Zu erinnern. Sie haben gelernt.
Ich habe sie in ihren Alltag noch einmal begleitet. Es ging um Fragen, um Vorstellungen, um Lebensentwürfe und Träume..."

Bildergalerie zum Film

Ich gehe jetzt reinIch gehe jetzt reinIch gehe jetzt rein: Nalan mit MannIch gehe jetzt rein: Arzu beim Joggen


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2008
Genre: Dokumentation
Länge: 73 Minuten
Kinostart: 20.11.2008
Regie: Aysun Bademsoy
Darsteller: Nalan Keser, Safiye Kok, Arzu Calkilic
Verleih: Peripher

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.