VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Haben (oder nicht) (1995)

En avoir (ou pas)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Mit ihrem ersten abendfüllenden Spielfilm "Haben (oder nicht)" ist der 29jährigen Regisseurin Laetitia Masson die beeindruckende Verfilmung einer eigentlich ganz alltäglichen Geschichte gelungen, eine Geschichte, die von der Sehnsucht nach Liebe und Verwirklichung von Kindheitsträumen handelt. Die Französin zeigt in ihrem Film, daß zwar Mut zur Liebe gehört und man sich keine Sicherheit erhoffen kann, daß aber gerade das tiefe Gefühl zueinander das Leben erst lebenswert macht. Der Film war auf der Berlinale 1996 einer der Publikumslieblinge.
Zwei Orte, zwei Menschen, zwei Schicksale: In Boulogne-sur-Mer verliert die junge Alice ihren Job als Arbeiterin in einer Fischfabrik. Zunächst ratlos, erkennt sie bald, daß dies auch die Chance für einen Neuanfang ist. Sie packt ihre Sachen, verläßt ihren Freund und geht nach Lyon. Dort flüchtet aus Einsamkeit und Verzweiflung der Bauarbeiter Bruno zu seinem Freund Joseph, einem lebensfrohen jungendlichen Marokkaner, der Nachtportier im Hotel Ideal ist. Die Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit führt Alice geradewegs dorthin. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu Bruno hingezogen. Auch er kann sich ihr kaum entziehen, doch beide haben Angst, enttäuscht zu werden und ihre Gefühle zu offenbaren.


FilmkritikKritik anzeigen

HABEN (oder nicht) Ja, ja, so ist sie nun mal, die Jugend von heute, die Generation X: eXtrem unzufrieden, mit hoffnungslos verheXten Zukunftsaussichten und zum X-ten Mal durch fehlgeschlagene Beziehungsversuche frustriert. Boulogne-sur-mer, an der Meeresstraße von Dover: Auch die 26jährige Alice zerfließt im Zeitgeist-Selbstmitleid. Arbeitslos geworden, vom Freund getrennt muß sie wieder bei [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 1995
Genre: Romantik
Länge: 88 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 16.01.1997
Regie: Laetitia Masson
Darsteller: Arnaud Giovaninetti, Roschdy Zem, Sandrine Kiberlain




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.