oder

Wild Zero (1999)

Japanisches Zombie Musical um den treuen Fan einer Rockband, der seinen Idolen sogar in eine Geisterstadt folgt, die nur noch von Zombies bevölkert wird...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Rock`n`Roll-Zombie-Musical" ist wohl die beste Bezeichnung für Wild Zero. In diesem abgedrehten Streifen kämpfen top-gestylte Lederjackenträger mit schwarzen Sonnenbrillen und schicker Frisur gegen aufdringliche Untote und dazu gibt es wilde Musik vom feinsten. Ace ist treuer Fan von Rockstar Guitar Wolf, er folgt ihm überall hin, wo auch immer er seine Auftritte hat. Als nächstes ist ein Konzert in einem kleinen Kaff geplant. Ace macht sich auf den Weg und verliebt sich unterwegs in die hübsche Tobio. Das Kaff stellt sich als unheimliche Geisterstadt heraus, indem Zombies es auf sie abgesehen haben. Doch schon eilt Superman Guitar Wolf zu Hilfe. Guitar Wolf, die charismatische Star-Rock`n`Roll-Band, hat in Wild Zero ihren ersten Auftritt in einem Spielfilm.

Filmkritik

Ein wild ride, der keinerlei Grenzen zu kennen scheint - genau das ist "Wild Zero". Wenn die Untoten aus ihren Gräbern steigen, um nach dem Fleisch der Lebenden zu gieren, dann bedeutet das eine Riesenportion Spaß. Die dem Garage-Rock verpflichtete Band "Guitar Wolf" nimmt diese Maxime sehr ernst und tobt in ihrem ersten Filmauftritt eineinhalb Stunden mit Schmalztolle durch ein zügelloses Durcheinander aus Rock'n'Roll, Trash und Splatter. In Tetsuro Takeuchi, der bereits einige Musikvideos mit der Band anfertigte, fand sich ein geeigneter Mann, der trotz wenig Geld und wenig Handlung ein Werk mit viel Phantasie schaffen konnte. Und davon gibt es reichlich: ob meterweite Flammen aus Auspuffrohren, bizarre UFO-Angriffe, grüne Todesstrahlen aus Augen, oder magische Amulette - die Mangaverfilmung macht alles möglich, was das Herz des genrebewanderten Fans begehrt. Da werden Erinnerungen an Romeros "Dawn of the Dead" oder Jacksons "Bad Taste" wach, wenn die sonnenbebrillten Jungs ins Waffenlager greifen und beim Schnapstrinken den Zombies die Schädel wegschießen. Krachende Songs ergänzen diese kruden, doch augenzwinkernden Einlagen und wissen den unwiderstehlichen Charme des so anarchistischen wie aufmunternden Kinovergnügens zu steigern.




Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Japan
Jahr: 1999
Genre: Komödie, Horror, Musical
Länge: 98 Minuten
FSK: 18
Kinostart: 19.10.2000
Regie: Tetsuro Takeuchi
Darsteller: Guitar Wolf, Masashi Endo
Verleih: Rapid Eye Movies



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.