oder

Hersey cok güzel olacak- Alles wird gut! (1999)

Her sey cok guzel olacak

Zwei ungleiche Brüder werden von der Drogenmafia quer durch die Türkei gejagt. Die turbulente Komödie war 1999 mit 1,5 Millionen Zuschauern ein großer Kinohit in der Türkei...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Film erzählt vom Überlebenskampf von Altan und seinem introvertierteren Bruder Nuri, die die Hoffnung tragen, dass alles gut wird. Altan bleibt in jeder Lebenslage optimistisch und leichtsinnig. Dagegen hat der Pessimist Nuri vor jeder kleinsten Änderung Angst. Durch ein Missverständnis werden die beiden zum Ziel der Drogenmafia. Es beginnt eine Verfolgungsjagd durch die Straßen Istanbuls bis hin zur Ägäis-Stadt Bodrum.

Filmkritik

Wenn ein Film einen solch flehend positiven Titel trägt, dann ist immer Vorsicht geboten. Und natürlich wird auch in dieser türkischen Komödie das Versprechen kaum eingehalten. Vielmehr stürzen die beiden ungleichen Brüder von einer Katastrophe zur nächsten. Dabei darf Altan den Part des großmäuligen Lebenskünstlers geben, der immer große Sprüche klopft, aber in Wirklichkeit nichts auf die Reihe bekommt, während Nuri ein ernsthafter Mensch ist, der sich erneut von seinem Bruder einwickeln lässt.

Gespielt wird Altan von Cem Yilmaz, einem der bekanntesten Komiker aus der Türkei. Mit sicherem Gespür für das Lächerliche seiner Figur legt er sie als überzeichnete Karikatur des machohaften, selbstsicheren Tunichtgut an. Aus dem Gegensatz zum ruhigen Nuri entwickelt "Alles wird gut" einen Großteil seiner Komik. Die Komödie bläst somit zu unserem Vergnügen ins klassische Horn des ungleichen Paares. Dabei vollführt sie auch einige groteske Wendungen und lässt seltsame Figuren wie einen Pensionsinhaber, der ständig seine Muskeln trainiert, auftauchen. Auch das türkische organisierte Verbrechen kommt so zu seinem wenig schmeichelhaften Auftritt.

"Alles wird gut" geizt nicht mit Seitenhieben auf die türkische Gesellschaft, wenn zum Beispiel der Vater der beiden Brüder ein trauriges Leben in einer ärmlichen Wohnung führen muss, und sogar stirbt während seine Söhne abwesend sind. Darüber hinaus persifliert der Film ganz nebenbei jedes Klischee vom Ferienortpanorama bis zum Gangstermilieu, das ihm während der Handlung vor die Flinte läuft. Für deutsche Zuschauer dürfte vor allem eine Szene der untertitelten Originalfassung von besonderen Vergnügen sein, in der Altan in dem Glauben seine Kontaktperson für einen Handel vor sich zu haben, einen deutschen Touristen anspricht, der sofort auf deutsch lospöbelt. In diesem Sinne ist "Alles wird gut" ein herrliches Vergnügen.





Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Türkei, Ungarn
Jahr: 1999
Genre: Komödie
Länge: 107 Minuten
Kinostart: 23.05.2002
Regie: Omer Vargi
Darsteller: Selim Nasit, Cem Yilmaz, Mazhar Alanson
Verleih: Filmwelt



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.