Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: 89 Millimeter

89 Millimeter (2004)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


89 MILLIMETER beschreibt das Lebensgefühl sechs junger Menschen, die in einem jungen Land aufwachsen, das zerrissen scheint zwischen Stagnation, Protest und Aufbruch. 89 MILLIMETER, das ist auch der Unterschied der Spurweite der Eisenbahngleise zwischen Belarus/Weißrussland und seinen westlichen Nachbarn. Kein großer Abstand. Aber an der Grenze der neuen EU öffnet sich eine andere Welt, angeblich "die letzte Diktatur Europas".Sebastian Heinzel, 25, ein Filmemacher aus Berlin, begibt sich auf die Spur der kleinen und großen Unterschiede in ein junges Land, das gleich hinter Polen beginnt und über das wir als Westeuropäer im Normalfall wenig wissen. Belarus ist das einzige europäische Land, in dem die Todesstrafe noch vollstreckt wird, hier befindet sich die so genannte „letzte Diktatur Europas“; hier regiert Alexander Lukaschenko, seit er 1994 kurzerhand das Parlament entmachtete und die Präsidialrepublik ausrief. Sebastian Heinzel und sein russischstämmiger Kameramann nehmen den Zug nach Minsk, der Hauptstadt von Belarus.Sie wagen die Reise, um herauszufinden, wie frei die Menschen ihres Alters hier sind und begegnen Slava – einem politischen Flüchtling, Alexander und der Widerstandsbewegung Zubr (dt. "Bison"), Pavel – einem Fassadenstreicher, der erst kürzlich aus dem Gefängnis entlassen wurde, Olga – einer GoGo-Tänzerin, der perspektivlosen Journalistin Ludmilla und dem staatstreuen Soldaten Igor.
Das Ergebnis ist ein Porträt einer Generation junger Erwachsener, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion versuchen, einen Weg für sich und ihre Zukunft zu finden. Aus den Begegnungen mit dieser Auswahl unterschiedlicher junger Menschen in Minsk ergibt sich ein Stimmungsbild aus spontanen Momentaufnahmen und tiefer gehenden Einblicken in den belarussischen Alltag. Das Portrait einer osteuropäischen Generation, erzählt aus der Perspektive eines durch Westeuropa geprägten Autors, der sich bei seinen Reisen nach Belarus unvoreingenommen auf die dortige Situation eingelassen hat und sich den Fragen nach Widerstand, Revolution und den Gründungsschwierigkeiten eines jungen Staates stellen musste.

Bildergalerie zum Film

89 Millimeter: Ludmilla  Kloos & Co. Medien GmbH89 Millimeter: Olga  Kloos & Co. Medien GmbH89 Millimeter  Kloos & Co. Medien GmbH89 Millimeter  Kloos & Co. Medien GmbH89 Millimeter  Kloos & Co. Medien GmbH89 Millimeter  Kloos & Co. Medien GmbH

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Weißrussland
Jahr: 2004
Genre: Dokumentation
Länge: 77 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 17.11.2005
Regie: Sebastian Heinzel
Verleih: Salzgeber & Co

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.