oder

Arakimentari (2004)

US-Dokumentarfilm über das Werk des japanischen Fotografen Nobuyoshi Araki...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der japanische Fotograf Nobuyoshi ARAKI ist kein stiller Genießer: er ist ein herausforderndes Phänomen. Mit etwa 300 veröffentlichten Bildbänden einer der produktivsten Fotografen der Welt, kann ARAKI auf ein breit gefächertes Oeuvre verweisen. Doch seinen Ruf verdankt er seinen erotischen Fotografien. ARAKI provoziert, überschreitet Grenzen und setzt seine eigenen Maßstäbe des Ästhetischen. ARAKIMENTARI folgt dem Fotografen einen Monat lang durch Tokio: bei Fotoshootings, beim Karaoke im berüchtigten Shinjuku Tokios, beim nostalgischen Präsentieren von bislang unveröffentlichten Bildern seiner Anfangszeit. In den zahlreichen Interviews des Films erzählen Takeshi KITANO, Björk, Daido MORIYAMA, und viele seiner Models und Freunde von ihrem Zugang zum Werk eines Fotografen, der Japan polarisiert wie kein Zweiter.

Bildergalerie zum Film

ArakimentariArakimentariArakimentariArakimentariArakimentariArakimentari


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2004
Genre: Dokumentation
Länge: 85 Minuten
FSK: 16
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Travis Klose
Darsteller: Daido Moriyama, Takeshi Kitano, Nobuyoshi Araki



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.