Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Mañana al mar (2006)

Dokumentarfilm über eine liebenswerte Gruppe spanischer Rentner, die im Winter regelmäßig den Stadtstrand von Barcelona aufsucht. Der Film erhielt den Max Ophüls Dokumentarfilmpreis 2006User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Winter am einsamen Stadtstrand von Barcelona. Die Wellen kommen und gehen.
Der fast neunzigjährige José joggt durch den Sand und Paulina, eine gehbehinderte alte Dame, singt kubanische Boleros aus ihrer Jugend im eisigen Meer, während ihre Krücke am Ufer wartet.
Der achtzigjährige Antonio sitzt auf seinem selbst gemauerten Thron auf der Mole und lässt seinen Blick über die See schweifen. Die Protagonisten dieses Films stehen am Ende ihres Lebens. Sie sind Teil einer älteren Strandgemeinschaft, deren Leidenschaft sie jeden Morgen zum Meer zieht.
Über einen langen Zeitraum folgt der Film diesen liebenswerten, humorvollen und überaus lebendigen Individualisten, die hier Wind, Wetter und Zeit trotzen und nimmt Teil an ihren Liebes- und Alltagsgeschichten. Die Kamera verlässt dabei nie den Strand, der als natürlicher Lebensraum dieser Menschen erscheint. Er wird Schauplatz einer rituellen Begegnung mit dem Meer, dessen Rhythmus den Film bestimmt. Der Film erhielt den Max Ophüls Dokumentarfilmpreis 2006.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Spanien
Jahr: 2006
Genre: Dokumentation
Länge: 83 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 28.09.2006
Regie: Ines Thomsen
Darsteller: José Boadas, Antonio Martín, Paulina Ubiedo Pardo
Verleih: Real Fiction




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.