Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Die Bewohner der Eremitage  Salzgeber & Co. Medien GmbH
Die Bewohner der Eremitage Salzgeber & Co. Medien GmbH

Die Bewohner der Eremitage (2003)

The Hermittage Dwellers

Doku über Aufseher, Ausstellungstechnikerund Kuratoren der St. Petersburger Eremitage,denen der Palast Katharinas der Großenmit seinen Kunstschätzen zum Zuhause gewordenistUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Eremitage in Sankt Petersburg hat über 1.000 Räume. Ungefähr 350 sind für das Publikum geöffnet. Menschen aus aller Welt kommen nach Russland, um sich die Kunstschätze anzusehen, die zu einem großen Teil noch aus der Sammeltätigkeit der Zarin Katharina herrühren. Aber auch die Angestellten des Museums haben in der Regel eine besondere und sehr persönliche Beziehung zu dieser Institution.DIE BEWOHNER DER EREMITAGE – THE HERMITAGE DWELLERS ist auf der einen Seite ein Bericht über die Menschen, die in Russlands berühmtestem Museum arbeiten, auf der anderen Seite ein Film über die großartigen Kunstwerke, die in dieser legendären St. Petersburger Institution zu finden sind. Aliona van der Horst stellt die verschiedene ‚Eremitageniks’ vor:
Zum Beispiel Olga Bogdanova, die für die Instandhaltung des riesigen Baus zuständig ist, die Ikonen-Expertin Alexandra Kostsova, die Museumswärterin Valentina Barbashova oder den Kunsthändler Vadim Kuptsov, der – wie noch viele andere Protagonisten des Films – seine ganz persönlichen Gründe dafür nennt, warum er den ehemaligen Palast von Katharina der Großen als »sein Zuhause« bezeichnet.In Russland wird die Eremitage als kulturelle Pilgerstätte angesehen. Für die Angestellten bedeutet sie aber außerdem auch einen sicheren Hafen im Tumult der vergangenen politischen Ereignisse und in der manchmal schwierigen Lage im heutigen Russland. Tatsächlich kann jede(r) von ihnen erzählen, wie persönliche Probleme und Traumata gelindert werden konnten, indem eine persönliche Beziehung zu einem Lieblingskunstwerk aus dem Museum aufgebaut wurde. Für sie, die sie tagtäglich von Zeugnissen der Schönheit und Erhabenheit umgeben sind, ist die Eremitage ein Ort der emotionalen Heilkraft geworden.

Bildergalerie zum Film

Die Bewohner der Eremitage  Salzgeber & Co. Medien GmbHDie Bewohner der Eremitage  Salzgeber & Co. Medien GmbHDie Bewohner der Eremitage  Salzgeber & Co. Medien GmbH


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Niederlande
Jahr: 2003
Genre: Dokumentation
Länge: 73 Minuten
Kinostart: 07.12.2006
Regie: Aliona van der Horst
Verleih: Salzgeber & Co




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.