Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Lea (1996)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 1.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die kleine Lea wächst in den späten 70ern bei der Mutter und ihrem gewaltätigen Vater in einem ostslowakischen Dorf auf. Als ihr Vater eines Abends ihre Mutter vergewaltigt, flüchtet die Mutter mit Lea und wird kurze Zeit später von ihrem Mann umgebracht. Geschockt wendet sich Lea von der Welt ab und spricht von diesem Zeitpunkt an kein Wort mehr. Von einem städtischen Kinderheim wird sie an ein Paar vermittelt - ihre künftigen Stiefeltern, bei denen Lea nun aufwächst. Etwa 15 Jahre später, der Kommunismus gehört in der Slowakei inzwischen der Vergangenheit an, fährt der Gutsbesitzer und ehemalige Fremdenlegionär auf der Suche nach einer Frau in die Ostslowakei. Da die inzwischen erwachsene Lea seiner verstorbenen Ehefrau sehr ähnlich sieht bietet er Leas Stiefvater 50.000 DM um Lea mit nach Hause nehmen und heiraten zu dürfen. Nach einigen Bedenken kann das viele Geld den Stiefvater schließlich überzeugen. Der Gutsbesitzer Strehlow schnappt sich seine Zukünftige und verfrachtet sie auf seinen mit militärischen Gegenständen und Schießanlagen vollgestopften Hof. Schnell stellt sich heraus, daß die stumme Lea und ihr Käufer völlig verschieden sind, Strehlows Versuche mit seiner neuen Frau in Kontakt zu kommen schlagen kläglich fehl. Doch da findet er schließlich Briefe und Gedichte von Lea an ihre tote Mutter - die Tochter kommt damit dem letzten Wunsch der Verstorbenen nach. Mit den Briefen geht Strehlow zu einer Übersetzerin. Erst jetzt erkennt er Leas Trauma und findet Zugang zu seiner gekauften Frau...

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1996
Genre: Drama
Länge: 100 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 11.09.1997
Regie: Ivan Fila
Darsteller: Christian Redl, Lenka Vlasakova, Hanna Schygulla
Verleih: Arsenal




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.