VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Berufliche und Private Veränderung für Robert De Niro

Wiederholungstäter

Gleich zwei Erfahrungen wird Schauspieler Robert De Niro in nächster Zeit noch einmal machen dürfen - eine davon erfreulich, eine eher unerfreulich. Letztere droht ihm im Privatleben: Am Montag reichte De Niro die Scheidung von seiner zweiten Frau, der ehemaligen Stewardess Grace Hightower, ein. Wie sein Pressesprecher Stan Rosenfield zu berichten wußte, reichte der 55jährige nach nur zwei Jahren Ehe die Scheidungspapiere bei einem Gericht in New York ein. Im März vergangenen Jahres wurde der erste und einzige gemeinsame Sohn des Noch-Ehepaars, Elliot, geboren. De Niros erste Ehe mit Diahnne Abbott wurde 1988 nach zwölf Jahren geschieden.
Die angenehmere Erfahrung darf der Schauspieler aller Wahrscheinlichkeit nach im Berufsleben machen. Ihm wurde die Regie des Films "The Good Shepherd" angeboten. Das Projekt wäre seine zweite Regiearbeit, sein Debüt gab De Niro 1993 mit der Inszenierung von "A Bronx Tale", in dem er auch eine Hauptrolle übernahm. Sowohl Wayne Wang als auch Philip Kaufman und John Frankenheimer waren schon für die Regie von "The Good Shepherd" vorgesehen. Ob der Film für De Niro ein Angebot darstellt, das er nicht ablehnen kann, ist noch nicht klar.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.