VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Durchgedrehter Bodyguard

Charlie Sheen und sein Bodyguard wegen Körperverletzung verklagt

er Schauspieler, der schon öfter wegen Prügeleien und Drogen vor Gericht stand, wurde von zwei Schauspielerinnen verklagt

An sich dürfte es für niemanden eine große Überraschung sein, daß Charlie Sheen einmal mehr in rechtlichen Schwierigkeiten steckt. Der Schauspieler, der schon öfter wegen Prügeleien und Drogen vor Gericht stand, wurde von zwei Schauspielerinnen verklagt. Erin Sieman und Christina Stramaglia sind der Meinung, Sheen habe seinen Bodyguard Zippy auf sie gehetzt. Mal abgesehen von dem Namen scheint es an Zippy nichts zu lachen zu geben, wird ihm doch vorgeworfen, Sieman bei einem Besuch in Sheens Eigenheim mit einem kräftigen Boxhieb die Nase gebrochen zu haben. Die zweite Frau, Christina Stramaglia, wollte laut Klageschrift zu Hilfe eilen, wurde von dem druchgeknallten Bodyguard jedoch kurzerhand angehoben, auf den Boden geknallt und getreten. Sheen, den Sieman einen "intimen Freund" nennt, soll zu diesem Zeitpunkt zu Hause gewesen sein, ihm wird jedoch keine Gewaltanwendung vorgeworfen. Am nächsten Tag soll Zippy angeblich auf Befehl Sheens bei den Frauen angerufen und mit Mord gedroht haben, sollten sie irgendjemandem von dem Angriff erzählen. Die Schauspielerinnen ließen sich jedoch nicht einschüchtern: Beide verklagen Sheen und seinen Bodyguard wegen Körperverletzung, psychischer Gewaltanwendung und Fahrlässigkeit. Dumm für Sheen: Die neuerliche Prügelei könnte als Verstoß gegen seine Bewärhungsauflagen angesehen werden und ihm somit einigen Ärger bereiten. Die Bewährung war ihm ebenfalls wegen Körperverletzung aufgebrummt worden - damaliges Opfer war seine Ex-Freundin.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.