VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Christoph Waltz
Christoph Waltz
© BANG Showbiz

Tarantino dreht "Southern"

Quentin Tarantino hat Christoph Waltz für sein nächstes Projekt engagiert

Quentin Tarantino hat soeben die letzte Version seiner seit langen geplanten Homage an Spaghetti Western der Weinstein Company übergeben. "Django Unchained" heißt der Film - angelehnt an Sergio Corbuccis "Django" und Takashi Miikes "Django". Tarantinos Inglourious Basterds-Star Christoph Waltz spielt ausnahmsweise mal den Helden: Einen deutschstämmigen Kopfgeldjäger, der dem befreiten Sklaven Django hilft, seine Frau von einer Plantage in den Südstaaten zu befreien. Mit dabei sind laut indiewire.com außerdem Franco Nero (der Original-"Django"), Keith Carradine und Treat Williams. Tarantino plauderte bereits im vergangenen Jahr mit nydailynews.com über das Projekt: "Ich würde gern einen Western drehen. Aber statt in Texas soll er in Zeiten der Sklaverei spielen. Mit einem Thema von dem jeder Angst hat, sich damit zu befassen. Lass und das Licht auf uns selbst werfen. Man könnte eine schwerfällige Geschichtsstunde über Sklaven, die durch Untergrundnetzwerke entkamen, machen. Oder man könnte einen spannenden Film drehen. Als Abenteuer. Einen Spaghettiwestern, der in dieser Zeit spielt. Und ich würde es einen 'Southern' nennen."
Die Dreharbeiten sollen im Spätsommer oder Herbst starten. Stacey Sher ("Pulp Fiction") übernimmt die Produktion.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.