VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Affleck und Paltrow wieder ein Paar?

Winona Ryder enttäuscht von ehemals bester Freundin

Ben Affleck und Gwyneth Paltrow können nicht voneinander lassen -

Ben Affleck und Gwyneth Paltrow können nicht voneinander lassen - behauptet zumndest äußerst hartnäckig die amerikanische Presse. Kein Wunder stehen die beiden doch gerade für den Film "Bounce" vor der Kamera und mimen - was wohl - ein Liebespaar. Eigentlich hatten Affleck und Paltrow sich bekanntermassen im vergangenen Januar getrennt. Die Tatsache, dass sie anschließend immer noch so einige Male zusammen zu sehen waren, machte die Presse schon misstrauisch. Und dann bedankte sich Paltrow in ihrer ellenlangen Oscarrede auch noch bei "meinem Freund Ben Affleck". Und der beging schließlich den Fehler, vor einem Reporter der Zeitschrift Vanity Fair Schnappschüsse von Paltrow mit den Worten "Ist sie nicht schön?" und "Jetzt werd ich traurig" zu kommentieren. Da ist es denn wenig verwunderlich, dass die New York Post nun zu berichten wusste, die beiden seien wieder ein Paar. Affleck habe sich sofort in Unkosten gestürzt und ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk für "seine" Gwyneth erstanden: Ein neues Paar siebenkarätiger Diamantohrringe, die er für eine hohe sechsstellige Summe erstanden hat. Tja, "Diamonds are a girls best friend" heisst es. Womit Paltrow also auch gleich einen Ersatz für ihre ehemals beste Freundin Winona Ryder hätte. Die ist nämlich, so erzählte sie der Zeitschrift Vogue, nicht mehr ganz so spitzenmäßig auf Paltrow zu sprechen. Der Grund liegt im Berufsleben der beiden. Als Brad Pitt sich von Paltrow trennte, zog diese sich bei ihrer Freundin Ryder zurück. Die hatte gerade eine Rolle angeboten bekommen, das Drehbuch lag in ihrem Appartment und gefiel der liebesbekümmerten Paltrow recht gut. Das Ende vom Lied: Das Drehbuch, "Shakespeare in Love" wurde mit Paltrow in der Hauptrolle gedreht, die dafür einen Oscar kassierte. Ryder fand das verständlicherweise ein wenig betrüblich und schmollt seither...



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.