Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Speed am Klavier":

Elijah Wood spielt um sein Leben

Wood übernimmt die Hauptrolle im Indiethriller "Grand Piano"

Nach Neuseeland verbringt Elijah Wood nun den Sommer in Spanien: Er hat sich für die Hauptrolle in "Grand Piano" verpflichtet, einem Indiethriller, den Eugenio Mira (Agnosia - Das dunkle Geheimnis) inszenieren wird. Das Drehbuch schrieb Damien Chazelle ("The Last Exorcism 2"). Es erzählt die Geschichte eines ehemals berühmten Pianisten, der nach Anfällen von Bühnenangst fünf Jahre lang nicht mehr auftritt. Kurz vor seinem Comeback-Gig entdeckt er, dass jemand eine bedrohliche Nachricht auf seinen Noten hinterlassen hat - er muss das beste Konzert seines Lebens geben, um sich selbst und seine Frau zu retten. Laut dem Hollywood Reporter soll man sich das als "Speed am Klavier" vorstellen.
Wood selbst beschrieb das Projekt jüngst gegenüber Entertainment Weekly: "Es ist extrem Hitchcock-mäßig. Es ist im Wesentlichen ein Raubüberfall, der während eines klassischen Klavierkonzertes in einer Konzerthalle passiert. Der Pianist, den ich spiele, wird im Grunde als Geisel genommen und gezwungen, ohne eine falsche Note zu spielen, oder er wird erschossen, oder seine Frau wird erschossen. Das Drehbuch ist berauschend. Ich habe noch nie so etwas gelesen. Es ist sehr spannend, auf klassische Weise." Wood, der in jungen Jahren Klavier spielte, wird einen großen Teil des Jahres damit zubringen, sich auf die Rolle vorzubereiten: "Mein Charakter soll ein Genie sein, also ist das ein bisschen einschüchternd und ich denke, wir haben einiges an Arbeit vor uns, um sicher zu gehen, dass das rüberkommt."
Die Dreharbeiten starten im Spätsommer in den Ciudad de la Luz Studios in Alicante. Danach geht es eine Woche lang in Chicago weiter.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.