Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia - Ray Liotta
Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia - Ray Liotta
© Warner Bros.

"Good Fellas"-Mafioso ist tot

Henry Hill verstarb mit 69 Jahren

Der ehemalige Gangster starb in einem Krankenhaus in Los Angeles

Henry Hill, der Mafioso, auf dessen Biographie Martin Scorseses Krimi "Goodfellas" beruht, ist am Dienstag in Los Angeles verstorben. Er war 69 Jahre alt. Die konkrete Todesursache ist noch nicht bekannt.
Hill jobbte bereits als Teenager in Brooklyn für die Mafia und arbeitete nach einer kurzen Zeit bei der Armee als professioneller Dieb für italische Gangsterfamilien. 1967 landete er seinen größten Coup: Zusammen mit Komplizen stahl er auf dem New Yorker JFK-Flughafen 420.000 US-Dollar von der Fluggesellschaft Air France, was erst ein paar Tage später bemerkt wurde. 1980 wurde Hill als Kronzeuge in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen - nachdem er von einem Mordauftrag gegen ihn erfuhr, sagte er freiwillig gegen ehemalige Kumpanen aus. Zuvor hielten jahrzehntelang korrupte Polizisten, Staatsanwälte und Richter schützend ihre Hand über ihn.
1986 schrieb der Autor Nicholas Pileggi zusammen mit Hill das Buch "Wiseguy" über ihn, welches als Vorlage für Scorseses Drehbuch diente. In dem Film wurde er von Ray Liotta dargestellt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.