VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Kristen Stewart mit Robert Pattinson
Kristen Stewart mit Robert Pattinson
© BANG Showbiz

Kristen Stewart genießt Berühmtheit nicht

"Das Rampenlicht gibt mir keinen Kick"

Die "Twilight"-Darstellerin versucht, den Rummel um ihre Person zu ignorieren

Kristen Stewart ist der Meinung, durch die "Twilight"-Reihe eine offenere Person geworden zu sein - obwohl ihr der Rummel auf die Nerven geht: "Das Rampenlicht gibt mir keinen Kick. Man darf sich davon nicht beeinträchtigen lassen. Obwohl, das ist das Ding - es ist eine große Veränderung, die ich definitiv an mir bemerkt habe, vom Anfang bis zum Ende davon: Dass es mir leichter fällt, meine [Schutz-]Wände runter zu lassen. Weil man [trotzdem] tatsächlich menschliche Erfahrungen haben und sich ein normales Leben nicht vorenthalten lassen kann. Wenn du zu sehr davon eingenommen wirst, was andere Leute von dir denken - wer zum Teufel bist du dann? Man wird zu einem wirklich nicht mehr zusammenhängenden öffentlichen Image, und die Wahrnehmung von allen ist ihre eigene."
Ihr Überlebensratschlag für alle, die "außerordentlich berühmt" werden, ist es daher, nicht zuviel darüber nachzudenken und die Beurteilungen anderer zu ignorieren: "Wenn man die Meinungen anderer Leute über sein Leben betrachtet, über das sie wirklich gar nichts wissen, dann lebt man ein sehr fragmentarisches, wirklich unbefriedigendes, schreckliches Leben. Man sollte wahrscheinlich ein bisschen mehr darüber besorgt sein, wie man sich im Hinblick auf sich selbst fühlt. Es klingt wie ein totales Klischee, aber es ist wahr; deshalb sollte man vielleicht nicht darüber nachdenken."
Ihr Co-Star und Freund Robert Pattinson gab jüngst gegenüber dem Mirror eine ähnliche Haltung zum Ausdruck: "Ich versuche immer noch, herauszufinden, wie man damit [mit der Berühmtheit] umgeht, weil es ein gewisses Element gibt, mit dem du sehr sehr mächtig werden kannst, wenn du es annimmst. Ich habe ein paar berühmte Leute getroffen, die nichts mit mir gemeinsam haben. Sie können ihre Macht einsetzen. Ich versuche einfach, es nebenbei liegen zu lassen und nebenher zu leben. Ich denke, ich würde es viel einfacher finden, wenn ich überhaupt keine Art von öffentlichem Image hätte."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.