Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Shia LaBeouf verschickte Penis-Fotos und Sexvideo

Für eine Hauptrolle in Lars von Triers "Nymphomaniac"

Der "Transformer"-Star zögerte keine Sekunde, als das Produktions-Team ihn nach den Penis-Bildern fragte. Shia LaBeouf musste die Nahaufnahmen von seinem Penis an das Team um Regisseur Lars von Trier senden, um zu beweisen, dass er sich für die zahlreichen Sex-Szenen in dem schlüpfrigen Streifen auch eignet. In einem Video-Interview mit der Filmproduktionsfirma 'Zentropa' witzelt er: "Die erste Info, die wir bekamen - und das werde ich niemals vergessen, weil mein ganzes Team mit Furcht reagierte - war die Anfrage vom Produktions-Team, nicht Lars, nach Bildern von meinem Penis." LaBeouf - der neben Charlotte Gainsbourg und Stellan Skarsgard im bald erscheinenden Drama über die erotische Reise einer Frau von ihrer Geburt bis zum fünfzigsten Lebensjahr spielt - beeindruckte Lars von Trier mit seiner schnellen Antwort auf die Penis-Bilder und glaubt, dass seine Furchtlosigkeit ihm letztenendes den Job verschafft hat. Der Schauspieler weiter: "Lars sagte: 'Schickt ihm den Brief'. Darin stand 'Traust du dich?' Ich glaube, der erste Test war 'Mal schauen wie lange der H***nsohn braucht, um uns seinen Schwanz per Mail zu schicken.' - Ich habe nur 20 Minuten dafür gebraucht und sie fanden 'In Ordnung, der Kerl ist bereit'." Der 27jährige ging sogar noch einen Schritt weiter und schickte unzensiertes Video-Material auf dem er ganz intim mit seiner Freundin zu sehen ist. Damals sagte er: "Ich schickte Videofilme von mir und meiner Freundin, die uns beim Sex zeigen und deshalb habe ich den Job bekommen."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.