Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Meryl Streep
Meryl Streep
© BANG Showbiz

Meryl Streep spielt Ikone der Frauenbewegung

Im politischen Drama "Suffragette"

Von der reaktionären Maggie Thatcher (Die Eiserne Lady) zur Kämpferin für das Wahlrecht für Frauen: Meryl Streep hat die Rolle der politischen Aktivistin Emmeline Pankhurst in der Filmbiografie "Suffragette" angenommen, berichtet der Hollywood Reporter. Emmeline Pankhurst war eine der wichtigsten Wortführerinnen der Suffragetten-Bewegung, der Gleichberechtigungsbewegung in Großbritannien, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts zusammenfand und sogar teilweise in den bewaffneten Kampf zog. Es heißt, die Oscar-Preisträgerin habe eine kleine, aber sehr wichtige Rolle in dem Drama. Man wird sie angeblich sehen, wie sie eine Rede über die Rechte der Frauen während einer politischen Kundgebung hält. Regie führet Sarah Gavron. Mit dabei ist außerdem Carey Mulligan. Sie spielt Maude, eine Fußsoldatin in der frühen feministischen Bewegung. Neben ihr treten Helena Bonham Carter, Romola Garai, Anne-Marie Duff und Samuel West auf. Das Drehbuch stammt von Abi Morgan, die auch Die Eiserne Lady schrieb. Die Dreharbeiten sollen bereits nächste Woche in Großbritannien beginnen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.