VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ein Blick hinter die chinesischer Mauer

Chinesische Filmemacher besuchen NRW mit dem East-West-Film-Festival

Als Botschafter des Films aus dem Reich der Mitte reisen sieben chinesische Filmschaffende, unter anderen Regisseur und Drehbuchautor Lu Wei ("Lebewohl meine Konkubine"), Leiter der Shanhai Film Studios Zhu Yongde und Leiter der Emei Film Studios Li

Als Botschafter des Films aus dem Reich der Mitte reisen sieben chinesische Filmschaffende, unter anderen Regisseur und Drehbuchautor Lu Wei ("Lebewohl meine Konkubine"), Leiter der Shanhai Film Studios Zhu Yongde und Leiter der Emei Film Studios Li Kangsheng, vom 10. bis 16. Juni nach Nordrhein-Westfalen. Dort sollen neue Kontakte geknüpft und auf dem East-West-Film-Festival (11.-13. Juni 1998) in Oberhausen neue Filme aus ihrer Heimat vorgestellt werden. Nach einem Eröffnungsempfang im Planet Hollywood (11.06 1998, 17.30 Uhr) finden die ersten drei Screenings in Anwesenheit der Regisseure in den benachbarten Warner Kinos statt. Organisiert wird die Reise von der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen, dem Wirtschaftsministerium NRW, dem Verband Spielfilm NRW und dem Warner Village Oberhausen. Während ihres Besuches wird die chinesische Delegation auch an einem Round-table Gespräch mit deutschen Produzenten sowie am Medienforum NRW teilnehmen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.