Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Paranormal Activity 4
Paranormal Activity 4
© Paramount Pictures Germany

Ach du Schreck!

"Paranormal Activity 5" wird 3D-bearbeitet

"Paranormal Activity: Die Gezeichneten" floppte vor zwei Jahren in den Kinos. Als insgesamt fünfter Film der "found footage"-Reihe über geisterhafte Erscheinungen, gestresste Familien und viel Leerlauf zwischendrin war sichtbar die Luft aus der Reihe raus. Während der erste Sensationserfolg und auch noch Teil 3 in den Jahren 2009 und 2011 jeweils weit über 100 Millionen Dollar in Nordamerika einspielten, kam "The Marked Ones" auf gerade mal 33 Millionen Dollar. Vielleicht war es an der Zeit, die Reihe in Frieden einschläfern zu lassen.

Da diese Horrorfilme aber sehr günstig produziert werden konnten, ist selbst ein mageres Einspiel noch ein Gewinn - und so haben Paramount Pictures nicht die Finger davon lassen können und einen sechsten Teil produziert. Dieser wird am 12. März 2015 in den deutschen Lichtspielhäusern Premiere feiern. Regie führt bei seinem Debüt Gregory Plotkin, der die Teile 2 bis 5 geschnitten hatte. Viel Neues gibt es nicht: In "Paranormal Activity: Ghost Dimension" wird eine neue Familie von einem übernatürlichen Wesen terrorisiert. Diese Geschichte mündet dann in dem Ableger "The Marked Ones", also Teil 5 von vor zwei Jahren.

Was neu ist: Der in 2D gedrehte Streifen wird in 3D gezeigt werden. In der Postproduktion konvertiert das Team den Film gerade nachträglich in 3D. Wie das bei einer Geschichte, die sich hauptsächlich durch aufgezeichnete Videobänder auszeichnet, funktionieren soll, ist unklar. Möglicherweise werden nur bestimmte Teile wie in "Tron: Legacy" in 3D gezeigt, um eine klare Unterscheidung von zwei Spielebenen - zum Beispiel reale Welt und Geisterwelt, die "Ghost Dimension" eben - zu ermöglichen. Möglicherweise ist es aber auch nur der verzweifelte Versuch der Filmemacher, einem toten Gaul neues Leben mit technischen Spiränzchen einzuhauchen und dafür auch noch den 3D-Aufschlag zu kassieren. Bisher waren "Paranormal Activity 2" und "Paranormal Activity 4" nur für IMAX-Kinos in 3D nachbearbeitet worden.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.