VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Verspätete Einsicht?

Nach 17 Jahren Verbot kommt "Yol - Der Weg" in türkische Kinos

Siebzehn Jahre nachdem er auf dem Filmfestival in Cannes mit der Goldenen Palme geehrt wurde, kommt der Film "Yol - Der Weg" des kurdischen Regisseurs Yilmaz Güney nun auch in türkische Kinos.

Siebzehn Jahre nachdem er auf dem Filmfestival in Cannes mit der Goldenen Palme geehrt wurde, kommt der Film "Yol - Der Weg" des kurdischen Regisseurs Yilmaz Güney nun auch in türkische Kinos. 1982 war der Film, der in Deutschland ein Überraschungserfolg war, in der Türkei verboten worden, nun soll er in überarbeiteter Version doch noch gezeigt werden.
Regisseur Güney stand nicht gerade auf gutem Fuß mit der türkischen Regierung. Als radikaler Linker sollte er wegen Mordes an einem politischen Gegner eine 20jährige Gefängnisstrafe absitzen. Der Mordvorwurf wurde nie ganz geklärt und wird bis heute diskutiert, Güney zumindest floh aus dem Gefängnis und wurde in Frankreich aufgenommen. Die türkische Regierung sprach ihm daraufhin die Staatsbürgerschaft ab, 1984 starb der Regisseur in Paris.
Sein Film "Yol - Der Weg", der Ende Februar in die türkischen Kinos kommt, handelt von fünf Gefangenen die an einem Nationalfeiertag einen Tag das Gefängnis verlassen dürfen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.