Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Casting-News: "Valerian And The City Of A Thousand Places"

Ethan Hawke auf Zeitreise

(21.08.2015) Clive Owen für Luc Besson vor der Kamera
Clive Owen ist für Luc Bessons neuen Film "Valerian And The City Of A Thousand Places" verpflichtet worden. Grundlage des Filmprojekts ist die französische Comic-Serie "Valerian und Veronique" über zwei Raum-und-Zeit-Agenten aus dem 28. Jahrhundert, in dem die Menschheit das Zeitreisen entdeckt hat.

Die Hauptrolle des Valerian übernimmt der US-amerikanische Schauspieler Dane DeHaan, der unter anderem den Charakter des Harry Osborn in "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" spielte und die Hauptrolle in Josh Trank's "Chronicle - Wozu bist du fähig?" innehatte. Als seine Partnerin schlüpft Topmodel Cara Delevingne in die Rolle von Veronique.

Wie "Deadline" berichtet, soll Owen die Rolle des Commander Arün Filitt übernehmen, einen von lediglich fünf menschlichen Charakteren, die in der Vorlage auftauchen. Die weiteren Charaktere sollen ausschließlich aus Monstern bestehen. Trotzdem - oder gerade deswegen - beträgt das Budget für das Science Fiction-Epos über 200 Millionen Euro.

Besson hat erklärt, dass er das Drehbuch für das aufwendige Projekt bereits vor einigen Jahren geschrieben habe. Allerdings sei dieses wieder im Papierkorb gelandet, nachdem er "Avatar - Aufbruch nach Pandora" gesehen habe und realisieren musste, dass noch mehr Feinarbeit vonnöten sei. Nun ist das Projekt in den Startlöchern und die Bilder, die der Filmemacher dafür entworfen hat, sollen eine Welt wie aus "Star Wars", "Blade Runner" und seinem eigenen "Das fünfte Element" in Erinnerung rufen. Ein Kinostart steht noch nicht fest.

(29.10.2015) Luc Besson verpflichtet Rihanna
Rihanna wagt wieder einen Ausflug ins Schauspielfach und hat diesmal eine Rolle in dem Film "Valérian and the City of a Thousand Planets" an Land gezogen. Luc Besson inszeniert damit einen weiteren Science Fiction-Streifen, der am 21. Juli 2017 in die Kinos kommen soll. Er selbst teilte via Instagram mit, dass er sich sehr darüber freut, dass die Sängerin darin einen Platz haben wird. "Sie wird eine große Rolle spielen", verriet der Filmemacher.

Das wäre das dritte große Filmprojekt für die Musikerin, sie hatte bereits eine Sprecher-Rolle in der englischen Version von "Home - Ein smektakulärer Trip'" und war in '"Battleship" zu sehen. Derzeit ist sie schwer beschäftigt mit ihrem neuen Album "Anti", dessen Albumcover sie gerade enthüllte, das von dem Künstler Roy Nachum entworfen wurde. Es zeigt die Musikerin als kleines Kind. Sie hält einen Luftballon und trägt eine Krone, die ihre Augen verdeckt. Dem schwarz-weißen Bild wird durch rote und goldene Akzente Farbe verliehen. Über dem Bild wurde ein Gedicht von Chloe Mitchell in Blindenschrift abgedruckt. Die achtfache Grammy-Gewinnerin ließ stolz verlauten: "Das ist mein Lieblingscover von all meinen bisherigen Alben."

(08.12.2015) Update
Ethan Hawke
wird der neueste Bewohner in Luc Besson's Science Fiction-Universum. Der Schauspieler ist für "Valerian And The City Of A Thousand Planets"("Valerian - Die Stadt der tausend Planeten") besetzt worden und gesellt sich so an die Seite von Cara Delevigne, Rihanna, Dane DeHaan und Clive Owen in der französischen Produktion, die Besson auf Englisch drehen wird. Welchen Part Hawke verkörpern wird, ist noch nicht bekannt.

Luc wird die unglaubliche Summe von umgerechnet 180 Millionen Dollar ausgeben und mit den Firmen Weta Digital, Industrial Light & Magic und Rodeo FX die Crème de la Crème in Sachen Spezialeffekte beschäftigen. In seinem Pariser Studio wird der Filmemacher ab Januar alle Studiokulissen besetzen, um sein seit "The Fifth Element" von 1997 ehrgeizigstes Projekt zu realisieren, das am 20. Juli 2017 in den deutschen Filmtheatern starten soll.

Ethan Hawke ist zuletzt mit dem Thriller "Regression" auf den Leinwänden zu sehen gewesen und stand in diesem Jahr für die Wiederverfilmung von "The Magnificent Seven" seines "Training Day"-Regisseurs Antoine Fuqua vor den Kameras.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.