oder
Son of Saul
Son of Saul
© Sony Pictures Classics

"Son of Saul" gewinnt beim Zagreb Film Festival

Ungarischer Beitrag ist "unvergesslich"

"Son of Saul" von Laszlo Nemes, der ungarische Beitrag für die kommenden Academy Awards als "Bester nicht englischsprachiger Film", hat vorgestern das 13. Zagreb Film Festival gewonnen. Die Jury zeigte sich begeistert: "Er ist erschütternd. Er ist ein Meisterwerk. Er ist unvergesslich."

Die Jury - bestehend aus Levan Koguashvili, Regisseur des letztjährigen Zagreb-Gewinners "Blind Dates,” Produzent Christoph Thoke und Regisseurin Jessica Woodworth - erwähnte auch noch den dänischen Film "A War" von Tobias Lindholm und das australische Werk "Tanna" von Bentley Dean und Martin Butler. "The New Kid" von Rudi Rosenberg aus Frankreich gewann den Publikumspreis.

Während des neuntägigen Festivals wurden 109 Filme in sechs Kinos präsentiert. 125 Filmschaffende waren zu Gast, um ihre Streifen vorzustellen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.