Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Daniel Day-Lewis
Daniel Day-Lewis
© Charlie Rose / PBS

Daniel Day-Lewis will auf's Altenteil

Nach nächstem Film ist Schluss

Daniel Day-Lewis hat in seiner über 30-jährigen Karriere schon manch lange schöpferische Pause eingelegt und ist nur in handverlesenen Projekten aufgetreten. Auch vom vollkommenen Rückzug von der Schauspielerei war ab und an schon die Rede gewesen, nicht zuletzt Ende der Neunziger, als er als Schumacher in Florenz werkelte.

Doch nun soll laut seiner Sprecherin Leslee Dart tatsächlich und unwiderruflich Schluss sein: "Daniel Day-Lewis wird nicht länger als Schauspieler arbeiten. Er ist all seinen Mitarbeitern und seinem Publikum über all die Jahre ungeheuer dankbar. Das ist eine private Entscheidung, und weder er noch seine Sprecher werden bezüglich dieser Angelegenheit weitere Stellungnahmen abgeben."

Das heißt, dass "Phantom Thread", der erste Film des 60-Jährigen seit "Lincoln" im Jahr 2012, der sich in der Nachproduktion befindet und Weihnachten auf die Leinwände kommen soll, das letzte Werk von Day-Lewis im Kino sein würde. "Phantom Thread", ein in der Londoner Modewelt der Fünfziger spielendes Drama, hat den Engländer mit Paul Thomas Anderson, seinen Regisseur und Drehbuchautor von "There Will Be Blood" wieder vereinigt, für den der Akteur 2008 seinen zweiten von drei Oscars gewann - die beiden anderen erhielt Daniel für "My Left Foot" und "Lincoln".


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.