Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Underworld mit Kate Beckinsale
Underworld mit Kate Beckinsale
© Concorde

TV-Tipp für Freitag (27.10.): Kate Beckinsale zeigt Zähne

Pro7 zeigt "Underworld"

"Underworld", Pro7, 22:30 Uhr
Selene (Kate Beckinsale), eine Vampirkriegerin, ist in die Schlacht zwischen Vampiren und Werwölfen verwickelt. Sie verliebt sich in Michael (Scott Speedman), einen Menschen, der von den Werwölfen aus unbekannten Gründen gejagt wird.

Die Kritiker mochten diesen Horrorfilm, als er 2003 erschien, nicht, kritisierten ihn als öde und unoriginell, wenn sie auch zugestanden, dass Regisseur Len Wiseman ("Total Recall") ein visuell beeindruckender Streifen gelungen war. Der Vorwurf der mangelnden Originalität trifft allerdings nur bedingt zu - viele der inzwischen gängigen Vampir-Klischees spielen hier keine Rolle, und im Drehbuch hat Danny McBride die komplexe Vampir-Werwolf-Mythologie akribisch herausgearbeitet.

Der in Ungarn gedrehte Streifen kam beim Publikum gut an, wurde sowohl in den USA als auch international ein solider Erfolg von rund 95 Millionen Dollar bei Produktionskosten von 22 Millionen Dollar, so dass die Lakeshore Entertainment-Produktion profitabel und zur Blaupause für inzwischen vier Fortsetzungen wurde.

Ein australischer Zuschauer lobt: "Der Film kombiniert geschickte, moderne, schnelle Action mit den klassischen Vampir- und Werwolf-Motiven. Die Farbpalette mit wenigen Farben und dominierendem Blau lässt das Ganze cool und glänzend aussehen. Ich mag auch Action-Filme, in denen Frauen nicht nur Dekor sind, sondern wie hier sogar die Heldin - eine Rolle, die allzu leicht an einen Mann hätte gehen können."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.