Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

TV-Tipp für Donnerstag (18.1.): Chloe Pirrie empfindet eine verbotene Liebe

Arte zeigt "Shell"

"Shell", Arte, 23:15 Uhr
Eine 17-Jährige (Chloe Pirrie) und ihr Vater (Joseph Mawle), der eine einsame Tankstelle in den Schottischen Highlands betreibt, kämpfen gegen die Elemente und die verbotene Liebe, die sie füreinander empfinden.

Regisseur und Drehbuchautor Scott Graham bediente sich bei seinem Regiedebut bei sich selbst und arbeitete seinen 20 Minuten langen gleichnamigen Kurzfilm aus dem Jahr 2007 für dieses britische Drama um, das vor Ort in den Highlands nahe des Little Loch Broom gefilmt wurde. Für die Produktion errichteten die Ausstatter eigens die Tankstelle, den zentralen Handlungsort des jetzt rund eineinhalbstündigen Streifens.

Die Ausweitung hat dem Stoff nicht geschadet. Graham lieferte 2012 einen einfühlsamen und intelligenten Film, der die karge Landschaft bemerkenswert lebendig in Szene setzt. Mit langsamen Tempo und starker Atmosphäre geht die Geschichte dem Zuschauer unter die Haut. In ihrem Leinwanddebut glänzt die damals 24-jährige Schottin Chloe Pirrie.

Scott Graham wurde 2014 für den Britischen Filmpreis für das "Beste Debut" nominiert, sein Film erhielt gute Kritiken.

Kritiker Nigel Andrews schrieb in "Financial Times": "Ein seltsamer und ergreifender Film, in der die Tragödie aus der kleinsten Saat aus Schwäche und Vorahnung erwächst."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.