Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Nicht auflegen! - Colin Farrell
Nicht auflegen! - Colin Farrell

TV-Tipp für Donnerstag (22.2.): Colin Farrell muss mal telephonieren

Kabel1 zeigt "Nicht auflegen!"

"Nicht auflegen!", Kabel1, 20:15 Uhr
Ein Mann (Colin Farrell) ist in einer Telephonzelle gefangen, ins Visier genommen durch einen Scharfschützen.

"Phone Booth" - so der Originaltitel - ist die Art von Film, die Regisseure reizt. Wie gelingt es ihnen, mit einer begrenzten Situation an nur einem Handlungsort das Pubblikum trotzdem zu fesseln? Alfred Hitchcock hat sich dieser Herausforderung im Laufe seiner Karriere mit Filmen wie "Rettungsboot", "Cocktail für eine Leiche" und "Bei Anruf Mord" immer wieder gestellt.

Hier ist es Joel Schumacher, der diesen kammerspielartigen Thriller so geschickt und vor allem flott in Szene setzte, dass die 13 Millionen Dollar teure 20th Century Fox-Produktion auch ohne große Effekte über die kurz-knackige Spielzeit von rund 75 Minuten zu fesseln vermag. Dazu trägt auch die überzeugende Darstellung von Colin Farrell bei, auf dessen Schultern der Streifen naturgemäß in weiten Teilen ruht.

Obwohl der Film in New York City spielt, wurde er in Los Angeles gedreht, und zwar an zehn Drehtagen in genau der Reihenfolge, in der sich die Szenen nachher auf der Leinwand abspielen. Die rund 75 Minuten entsprechen dabei in etwa genau der dargestellten Spieldauer.

"Phone Booth" erhielt gute Kritiken und wurde mit weltweit 98 Millionen Dollar Umsatz 2002 ein solider Erfolg.

Ein Zuschauer lobt: "Die Geschichte ist recht simpel. Aber dank der superben Schauspieler und der außergewöhnlichen Kameraführung wird das Ganze für den Betrachter zu einer intensiven, lohnenden Angelegenheit. Joel Schumacher nutzt intelligente Kameratechniken wie Split Screen oder schnelle Schnitte, um eine Atmosphäre schierer Intensität und Vorahnung zu erschaffen. Das Tempo scheint von Beginn bis zum Ende nie nachzulassen. Kreativ, unterhaltsam und ultra-spannend."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.