VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Die komplizierteren Geschöpfe": Maria Schrader über die Erotik der Frauen

"Aimee und Jaguar"-Star ist für weibliche Reize empfänglich

Maria Schrader, ab nächster Woche in dem preisgekrönten Film "Aimee und Jaguar" als lesbische Frau zu sehen, erklärte in einem Interview, auch im realen Leben sei sie für weibliche Reize empfänglich. "Ich gucke eher Frauen hinterher als Männern," sagte die 33jährige Schauspielerin der Zeitschrift "Bunte". "Sie sind die komplizierteren Geschöpfe." Eine ähnliche Aussage der Schauspielerin findet sich auch schon in den Unterlagen des Verleihers: "Frauen faszinieren mich oft, auch erotisch," hatte Schrader kurz nach den Dreharbeiten zu Protokoll gegeben. Trotzdem sei sie "schon ziemlich heterosexuell", stellte Schrader gegenüber der "Bunten" vermutlich sehr zur Freude ihres Lebensgefährten Dani Levy fest. Und so gesteht die Schauspielerin auch Männern erotische Ausstrahlung zu, vorausgesetzt, sind sind "mit sich eins" und haben "sich gefunden". Als "Lustvorlage" wolle sie nicht dienen, daher habe sie ein Angebot des "Playboy" abgelehnt. Im Film die Hüllen fallen zu lassen, sei etwas anderes, denn da sei die Nacktheit wie ein Kostüm. "Ich bin sehr wählerisch, aber wenn ich mich für einen Film entschieden habe, dann mache ich ihn mit Haut und Haaren."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.