Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Black Out - Killer, Koks und wilde Bräute
Black Out - Killer, Koks und wilde Bräute
© Tiberius Film

TV-Tipp für Freitag (18.1.): Killer, Koks und wilde Bräute

3sat zeigt "Black Out"

"Black Out", 3sat, 23:55 Uhr
Als ihn rücksichtlose Gangster fälschlicherweise beschuldigen, sie bestohlen zu haben, muss ein ehemaliger Krimineller (Raymond Thiry) für einen Tag in sein altes Leben zurückkehren, um eine Tasche voller Kokain zu beschaffen und zu verhindern, dass seine Verlobte (Kim van Kooten) getötet wird.

Regisseur Arne Toonen ("Kleine Gangster") kann bei seiner Verfilmung des Romans "Merg en Been" von Gerben Hellinga aus dem Jahr 1985 nicht verhehlen, dass der Stil von Guy Ritchie und Quentin Tarantino Pate gestanden hat. Sein niederländischer Kriminalfilm aus dem Jahr 2012 verbindet Verbrechen, schwarzen Humor, hohes Tempo und skurrile Einfälle und Figuren miteinander und unterhält trotz der recht unglaubwürdigen Handlung und der mangelnden Originalität - für Zuschauer, die mit Ritchie's und Tarantino's Werken vertraut sind - passabel.

Kritikerin Deirdre Crimmins schrieb in "Film Thrills": "Jeder der Charaktere ist witzig, nicht vertrauenswürdig und scheint direkt aus einem Comic zu stammen. Das funktioniert in dieser Art Film, und es macht wirklich Spaß, diese Achterbahnfahrt mitzumachen."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.