VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Herzschmerz

Gerard Depardieu unterm Messer

Gerard Depardieu ("Asterix und Obelix gegen Cäsar") hat sich am Montag im Foch Hospital nahe Paris am Herzen operieren lassen müssen.

Gérard Depardieu ("Asterix und Obelix gegen Cäsar") hat sich am Montag im Foch Hospital nahe Paris am Herzen operieren lassen müssen. Der französische Filmstar befinde sich wieder auf dem Weg der Besserung und es bestünden beste Aussichten auf eine vollständige Genesung, teilte seine Agentur ArtMedia mit. Der 51jährige hatte sich in den vergangenen zwei Wochen zunehmend unwohler und müder gefühlt und über Schmerzen in der Brust geklagt. Am vergangenen Sonntag suchte er einen Arzt auf und dieser überwies ihn sofort in ein Krankenhaus, wo die - laut Ärzten - Routineoperation vorgenommen wurde. "Gérard Depardieu musste sich einer normalen koronaren Bypass-Operation unterziehen, und die Operation verlief erfolgreich", teilte Professor Gilles Dreyfus mit. Es habe sich nicht um eine Notoperation gehandelt, aber der Eingriff sei unumgänglich gewesen. Am Montag sollten für Gérard eigentlich die Dreharbeiten zu "Le Placard" mit Daniel Auteuil ("Die Frau auf der Brücke") beginnen, es ist nun aber offen, wann das Arbeitstier wieder vor eine Kamera treten kann.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.