VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Gutes Kinohalbjahr in Deutschland

Deutsche Filme halten Marktanteil

Die Filmförderungsanstalt in Berlin hat am Dienstag mitgeteilt, dass im ersten Halbjahr 2000 mit 74,7 Millionen verkauften Eintrittskarten eine Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwölf Prozent erreicht wurde.

Die Filmförderungsanstalt in Berlin hat am Dienstag mitgeteilt, dass im ersten Halbjahr 2000 mit 74,7 Millionen verkauften Eintrittskarten eine Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwölf Prozent erreicht wurde. Der Umsatz stieg dabei um 13 Prozent auf 799 Millionen Mark. Erfreulich ist, dass der deutsche Film seinen Marktanteil von 15 Prozent behaupten konnte. Fast elf Millionen Besucher sahen sich also heimische Produkte an, wobei "Anatomie" mit 1,9 Millionen Besuchern der erfolgreichste Streifen war. Dahinter folgen "Harte Jungs" mit 1,6 Millionen und "Käpt´n Blaubär" mit 1,3 Millionen Zuschauern. Eine Steigerung gab es bei der Zahl der Kinosäle zu vermelden. Zwar wurden 153 Kinos geschlossen, gleichzeitig aber 236 neu eröffnet, so dass in der Bilanz 83 neue Kinos hinzukamen und es somit derzeit 4734 Leinwände in der Bundesrepublik gibt. Dabei wuchs der Marktanteil der Multiplexkinos, den Großkinos mit mehr als sechs Leinwänden: Im ersten Halbjahr 1999 hatten 34 Prozent des Publikums Filme in den Multiplexen gesehen, ein Jahr darauf sind es schon 39 Prozent gewesen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.