oder
Ende eines Sommers - Charles Berling, Juliette...Renier
Ende eines Sommers - Charles Berling, Juliette Binoche und Jeremie Renier

TV-Tipp für Mittwoch (22.4.): Juliette Binoche verwaltet das Erbe ihrer Mutter

Arte zeigt "Ende eines Sommers"

"Ende eines Sommers", Arte, 20:15 Uhr
Eine Schwester (Juliette Binoche) und ihre zwei Brüder (Charles Berling und Jérémie Renier) müssen sich mit dem Nachlass ihrer verstorbenen Mutter (Edith Scob) auseinander setzen - und den Kindheitserinnerungen, die daran hängen.

Die Kritiker feierten dieses französische Drama von Regisseur und Drehbuchautor Olivier Assayas ("Personal Shopper") diesseits und jenseits des Atlantiks und setzten es 2008 auf einige Jahresbestenlisten. Die Zuschauer waren zurückhaltender, die soliden 648 000 Zuschauer in Frankreich reichten nicht für die schwarzen Zahlen, und in Deutschland kam "L'heure d'été" - "Sommerzeit", so der Originaltitel - gar nicht in die Lichtspielhäuser.

Der in Paris gedrehte beschauliche Streifen widmet sich hochtrabenden Ideen über Kunst und Kultur mit Eleganz und Leichtigkeit. Nebendarstellerin Edith Scob wurde für den Französischen Filmpreis nominiert.

Kritiker Jeffrey Overstreet schrieb in "Looking Closer": "Der Film ist reich an Emotionen, die so authentisch wirken wie die Details, und fordert uns auf, darüber nachzudenken, was die Gegenstände in unseren Leben bedeutsam macht."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.