oder
Die Tür mit den 7 Schlössern - Siegfried Schürenberg,...Arent
Die Tür mit den 7 Schlössern - Siegfried Schürenberg, Heinz Drache und Eddi Arent

TV-Tipp für Donnerstag (23.7.): Heinz Drache schlichtet eine Erbsache

3sat zeigt "Die Tür mit den sieben Schlössern"

"Die Tür mit den sieben Schlössern", 3sat, 20:15 Uhr
Sieben Erbschleicher führen einen verbrecherischen Kampf untereinander.

Diese elfte von insgesamt 38 Edgar Wallace-Verfilmungen in den Jahren 1959 bis 1972 in Westdeutschland ist eine der erfolgreichsten: Mit 3,2 Millionen Zuschauern im Jahr 1962 gehört sie zu den sechs Produktionen, die jeweils über 3 Millionen Karten verkaufen konnten. Die Popularität des deutschen Kriminalfilms war sicherlich auch Hauptdarsteller Heinz Drache geschuldet, der durch sein Mitwirken in der immens populären TV-Miniserie "Das Halstuch" nach einem anderen englischen Autoren, Francis Durbridge, Anfang des Jahres noch mal einen Bekanntheitsschub erhalten hatte und von den BRAVO-Lesern zum beliebtesten TV-Star gekürt wurde.

Regisseur Alfred Vohrer ("Das Rätsel des silbernen Halbmondes") war für einen der vorherigen Drei Millionen-Erfolge "Die toten Augen von London" aus dem Vorjahr verantwortlich und erhielt von Rialto Film auch hier das Megaphon überantwortet. Das Drehbuch schrieb erstmals Harald Petersson, der danach noch für mehrere Wallace-Adaptionen arbeiten sollte. Sein Skript basiert auf der Romanvorlage "The Door with Seven Locks" aus dem Jahr 1926.

Gedreht wurde wie stets nicht vor Ort in London, sondern in den Ufa-Filmstudios in Berlin-Tempelhof und auf der Berliner Pfaueninsel sowie im inzwischen abgerissenen Bahnhof Hamburg-Altona. An der Produktion beteiligte sich auch das französische Filmstudio Les Films Jacques Leitienne.

"Die Tür mit den sieben Schlössern" hält sich an das etablierte Schema der Reihe und mischt Grusel und Komik zu einem unterhaltsamen Ganzen.

Eine Zuschauerin meint: "Ein guter Film mit einer Klischee-Story, die alles hat, was man erwarten kann: Scheinbar wahllose Morde, ein verstecktes Vermögen, streitende Erben, viele falsche Fährten, ein altes Landhaus und unerschütterliche Polizisten. Wer die Edgar Wallace-Streifen kennt, wird dies als eine Art 'Greatest Hits' empfinden."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.