oder
Fritzi - Eine Wendewundergeschichte
Fritzi - Eine Wendewundergeschichte
© Weltkino Filmverleih

TV-Tipp für Mittwoch (7.10.): Ein Leipziger Heldenstadtmärchen

Arte zeigt "Fritzi - Eine Wendewundergeschichte"

"Fritzi - Eine Wendewundergeschichte", Arte, 20:15 Uhr
Ein zwöljähriges Mädchen (gesprochen von Naomi Hadad) gerät im Herbst 1989 in Leipzig unbeabsichtigt in die Geschehnisse rund um die Nikolaikirche, weil es sich um seine Freundin (gesprochen von Amelie Sophie von Redecke) sorgt, deren Familie sich in den Westen abgesetzt hat.

Vor dem Mauerfall und der Wiedervereinigung standen die Leipziger Montagsdemonstrationen, die der DDR Woche für Woche Schläge gegen das tönerne Fundament verpassten, bis das Regime am 9. November in einer Art Flucht nach vorne die Grenzen öffnen und den Freiheitsgeist endgültig aus der Flasche ließ. Der Rest, so heißt es, ist Geschichte...

Es ist das Verdienst von Autorin Hanna Schott, die 2009 in ihrem Kinderbuch "Fritzi war dabei" 20 Jahre nach der Wende, und das der Regisseure Matthias Bruhn und Rolf Kukula genau zehn Jahre später, die Geschehnisse und die Atmosphäre in der Heldenstadt wieder aufleben gelassen zu haben. Dabei nutzen die Filmemacher auch Originaltonaufnahmen der Montagsdemonstrationen und lassen die Stadt visuell detailgetreu wieder auferstehen. Der liebevoll erschaffene und spannende deutsche Animationsstreifen wendet sich dabei nicht nur an Kinder.

"Fritzi - Eine Wendewundergeschichte" kam am geschichtsträchtigen Datum des 9. Oktober 2019 - auf den Tag genau 30 Jahre nach der entscheidenden Demonstration in Leipzig, in der das Regime gegen den Massenprotest keine Polizei- oder Militärgewalt einsetzte - in die Kinos und erhielt gute Kritiken.

Kritikerin Katrin Hoffman schrieb in "epd film": "Ein atmosphärisch dicht erzählter Animationsfilm über die entscheidenden Proteste in Leipzig, die zum Umsturz des DDR-Regimes führten. Den Regisseuren gelingt es, eine visuelle Ästhetik als Brücke zwischen einst und jetzt zu schaffen und den Ruf 'Wir sind das Volk' den friedlich Protestierenden zurückzugeben, denen sie gehören."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.