oder
Moonrise Kingdom - Kara Hayward und Jared Gilman
Moonrise Kingdom - Kara Hayward und Jared Gilman
© Tobis Film

TV-Tipp für Mittwoch (21.10.): Kara Hayward und Jared Gilman brennen durch

Arte zeigt "Moonrise Kingdom"

"Moonrise Kingdom", Arte, 20:15 Uhr
Ein junger Pfadfinder (Jared Gilman) brennt mit seiner Brieffreundin (Kara Hayward) durch und löst eine Suchaktion in seiner kleinen Kommune aus.

Regisseur und Drehbuchautor Wes Anderson ("The Grand Budapest Hotel") wollte eine Kinderliebesgeschichte erzählen - und mit dieser US-Komödie gelang ihm das 2012 zur Freude von Kritikern und Zuschauern gleichermaßen wundervoll. Anderson präsentiert sich in seiner eigenwilligen Hochform und einen makellos gefilmten und wunderbar gespielten Streifen, der warm, skurril und rührend ist, gespickt mit Anspielungen auf die amerikanische Kultur.

Im Mittelpunkt stehen mit Kara Hayward und Jared Gilman zwei Kinderdarsteller, die noch nie zuvor vor der Kamera gestanden hatten und die Wes nach einem acht Monate langen Besetzungsprozess gefunden hatte - "wenn wir nicht die perfekten Kinder finden, haben wir keinen Film", hatte der Filmemacher die aufwendige Suche begründet.

Für 16 Millionen Dollar entstand die Independent-Produktion mit einem großen Ensemble namhafter Erwachsenen-Stars wie Frances McDormand, Tilda Swinton, Edward Norton und Bruce Willis an verschiedenen Orten im US-Bundesstaat Rhode Island, die für die fiktionale New England-Insel New Penzance einstanden.

Mit einem weltweiten Umsatz von 68 Millionen Dollar wurde "Moonrise Kingdom" auch ein kommerzieller Erfolg und erhielt eine Golden Globes-Nominierung als "Bester Film". Das Drehbuch von Wes Anderson und Roman Coppola wurde für den Academy Award und den Britischen Filmpreis nominiert.

Kritiker Michael Compton schrieb in "Bowling Green Daily News": "Eine wunderbare Ode an die erste Liebe in Wes Anderson's bekannten Stil. Das Drehbuch ist scharfsinnig und witzig und die Kameraführung und die Bühnenbilder außerordentlich. Der Film sieht aus wie ein zum Leben erwachtes Gemälde von Norman Rockwell."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.