oder
Spiral - Max Minghella und Chris Rock
Spiral - Max Minghella und Chris Rock
© Studiocanal

Kinocharts USA (21. - 23.5.): "Spiral" macht "Saw"-Serie Ehre

Nagelprobe für das Box Office kommt erst noch

Die Nagelprobe, was die Fast-Post-Pandemie-Phase an Besucherzahlen und Umsätzen zulässt, wird am Freitag erfolgen, wenn mit "A Quiet Place Part II" und "Cruella" gleich zwei Schwergewichte auf die nordamerikanischen Leinwände kommen.

Bis dahin haben sich die Verleiher noch eine Auszeit gegönnt - die nach ihrer Lesart Ruhe vor dem hoffentlich dann einsetzenden Box Office-Sturm - und am vergangenen Wochenende keine neuen Produktionen in die amerikanischen und kanadischen Kinos gebracht.

Daher konnte "Spiral" an seinem zweiten Wochenende die Tabellenspitze mit 4,6 Millionen Dollar verteidigen. Der 20 Millionen Dollar teure Horrorfilm, der als neunter Part der "Saw"-Reihe gilt, steht nach zehn Tagen bei 16 Millionen Dollar. Das Chris Rock-Werk ist in 2991 Lichtspielhäusern zu sehen.

Silber geht erneut an "Wrath of Man" ("Cash Truck"), der in der dritten Woche läuft. 3,0 Millionen Dollar wurden in 3007 Spielstätten umgesetzt. Der United Artists-Kriminalfilm mit Jason Statham steht bei 19 Millionen Dollar Gesamteinspiel.

Keine Veränderung auch auf dem dritten Platz, den wieder "Those Who Wish Me Dead" ("They Want Me Dead") besetzt, der mit 3379 Spielorten auch der meistgespielte Streifen Nordamerikas bleibt. Karten im Wert von 1,9 Millionen Dollar wechselten die Besitzer für die New Line Cinema-Produktion. Der Angelina Jolie-Thriller hat nach zwei Wochen 5,6 Millionen Dollar eingebracht.

Auf zweistellige Millionenbeträge kommen derzeit der Disney-Animationsstreifen "Raya and the Last Dragon" mit der Stimme von Kelly Marie Tran und 48 Millionen Dollar in zwölf Wochen; der Warner Brothers Pictures-Fantasy-Film "Godzilla vs. Kong" mit Alexander Skarsgard und 97 Millionen Dollar in acht Wochen; der japanische Anime "Demon Slayer: Mugen Train" mit 44 Millionen Dollar in fünf Wochen und der Warner Brothers Pictures-Fantasy-Film "Mortal Kombat" mit Lewis Tan und 41 Millionen Dollar in fünf Wochen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.