VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Langwierige Genesung

Christopher Reeve passt seine Ziele an

Der ehemalige "Superman"-Darsteller Christopher Reeve, seit einem Reitunfall 1995 querschnittsgelähmt, beginnt seine Ziele den gegebenen Verhältnissen anzupassen.

Der ehemalige "Superman"-Darsteller Christopher Reeve, seit einem Reitunfall 1995 querschnittsgelähmt, beginnt seine Ziele den gegebenen Verhältnissen anzupassen. Der 47-jährige hatte gehofft, an seinem 50. Geburtstag wieder auf eigenen Beinen stehen zu können. Bis es soweit kommt, stellt der Schauspieler nun fest, wird er sich noch etwas länger gedulden müssen. In einem Interview mit der BBC erklärte Reeve, er wisse nun er werde länger als drei Jahre brauchen um zu lernen ohne Hilfe zu stehen.

Eine "vollständige Genesung ist aber nicht nur möglich sondern wahrscheinlich," zeigte er sich optimistisch. Innerhalb der nächsten vier bis fünf Jahre werde die Genesung beginnen. Reeve engagiert sich sehr für die Erforschung von Rückenmarksverletzungen, außerdem veröffentlichte er seit seinem Unfall seine Autobiographie "Still Me" und spielte die Hauptrolle in einem TV-Remake von Alfred Hitchcocks "Das Fenster zum Hof".

Der Schauspieler, der momentan in England ist - sein erster Auslandsaufenthalt seit seinem Unfall - kann weder seine Beine noch seine Arme bewegen, er benötigt eine Atemhilfe und hat Probleme zu sprechen. Nun will er sich erst darauf konzentrieren, mit viel Training in etwa einem Jahr seine Atemhilfe loszuwerden.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.