VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Charlie´s Engel heißt Barbarella

Drew Barrymore tritt in Jane Fondas Fußstapfen

Kaum war sie einer der "Drei Engel für Charlie", macht sich Drew Barrymore an das nächste Remake

Gerade hat Drew Barrymore in der Leinwandneuauflage des Fernsehklassikers "Drei Engel für Charlie", "Charlies Angels", mitgewirkt, da stürzt sie sich in das nächste Projekt, mit dem jetzt ein Kinoklassiker wiederverfilmt werden soll. Seit mehr als einem Jahr befaßt sich Miss Barrymore mit dem Plan, den Science Fiction-Film "Barbarella" von 1968, in dem Jane Fonda die Titelrolle verkörpert hatte, mit sich in der Hauptrolle neu zu verfilmen. Nun haben sich Warner Brothers und 20th Century Fox geeinigt, das Unterfangen gemeinsam zu finanzieren. Wie bei "Charlie´s Angels" will die Schauspielerin auch diesen Film durch ihre Flower Films mitproduzieren.

Drews "Barbarella" wird kein direktes Remake des Fonda-Films sein, sondern auf den französischen "Barbarella"-Comics "La Semble Lune" (Dem Mond gleich) und "Le Miroir au Tempetes" (Der Spiegel des Sturms) von Jean Claude Forest basieren. Erzählt wird die Geschichte einer naiven Frau, die das Geheimnis hinter dem Glück ihres kleinen Planeten aufdeckt und sich an der Spitze einer Revolution wiederfindet. Das Drehbuch schreibt John August, der auch an "Charlie´s Angels" mitgearbeitet hat.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.