VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Angriff der Riesenspinnen

David Arquette stellt sich der "Arach Attack"

David Arquette ist der erste namhafte Schauspieler, der im Gruselfilm "Arach Attack" mit Riesenspinnen zu kämpfen hat

Man fragte es sich schon lange: Wo der Computertechnik keine Grenzen mehr gesetzt sind - wann kommt endlich der ultimative Riesenspinnenfilm? In Hollywood sind jetzt - wie so häufig - zwei Studios gleichzeitig auf diesen Gedanken gekommen. So tritt Warner Brothers mit "Arach Attack" in den Ring, während Lions Gate "Arachnid" bereits im Sommer fertiggestellt hat.

Allerdings scheinen Lions Gate ihren Horrorfilm mit Chris Potter nur auf Video oder im Kabelfernsehen herauszubringen, während Warner sicher einen Leinwandeinsatz plant. Jedenfalls läßt man sich den Horrorfilm, der im nächsten Herbst in die Kinos kommen soll, 30 Millionen Dollar kosten und hat mit David Arquette ("Scream 3") nun auch den ersten namhaften Schauspieler unter Vertrag genommen.

Dabei ist das für September geplante Projekt schon deutlich in Verzug. Ursprünglich wollte man in Australien drehen, nun soll Regiedebutant Ellory Elkayem aus Neuseeland, der zusammen mit Jesse Alexander auch das Drehbuch geschrieben hat, im US-Bundesstaat Nevada die Anweisungen geben.

Die Handlung des Films stammt direkt aus den Science Fiction- und Horrorfilmen der fünfziger Jahre: Atomare oder ähnliche Verseuchung läßt die Achtbeiner zu riesigen Monstern mutieren, die alles angreifen, was sich ihnen in den Weg stellt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.