VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

In jeder Ecke ein Star

Mike Figgis dreht "Hotel" in Venedig

Mike Figgis´ hat mit den Dreharbeiten zu seinem neuen Experimentalfilm in Venedig begonnen, und viele Stars haben im "Hotel" Quartier bezogen

Keine Sorge, der Regisseur Mike Figgis ("The Loss of Sexual Innocence") ist nicht so weit gesunken, daß er es nötig hätte, eine Leinwandversion der US-Soap "Hotel" zu inszenieren. Unter dem Titel "Hotel" zeigt sich der Brite im Gegenteil so experimentierfreudig wie bei seinem letzten Film "Timecode".

In jenem Drama, das er - wie jetzt auch "Hotel" - mit digitaler Videokamera gefilmt hatte, war die Leinwand ständig in vier verschiedene Bilder aufgeteilt. Dabei wurde eine Geschichte erzählt, wobei sich die Kamera jeweils an die Fersen einer bestimmten Person heftete. Der Zuschauer konnte selbst entscheiden, welchem Bild und damit welchem Aspekt der Handlung er jeweils mehr Aufmerksamkeit schenkte. Natürlich war das ein wenig zu komplex für den Massengeschmack - hierzulande kam der Film gar nicht erst in die Kinos - aber als eine der spannendsten Ideen des vergangenen Kinojahrs erregte der Film doch Aufsehen.

Bei der neuen Independent-Produktion "Hotel" verfolgt Mike nun das gleiche Konzept. Erzählt werden vier Geschichten, die sich im Laufe der Handlung miteinander während des Karnevals in Venedig verquicken. Ein Viertel des Leinwandbildes zeigt die Dreharbeiten zu einem Kostümfilm; das zweite Viertel den Dreh zu einem Dokumentarfilm über den Kostümfilm; der dritte Bildausschnitt bietet eine Mordgeschichte und das letzte Viertel einen bizarren Dienstmädchen-Service.

Obwohl mit diesem Film nicht allzu viel Geld zu verdienen ist, haben sich doch viele Stars von dem ungewöhnlichen Konzept anlocken lassen, so daß Figgis seine Komödie wie "Timecode" als einen echten Ensemblefilm präsentieren kann: Lucy Liu ("Drei Engel für Charlie"), Ornella Muti ("Widows"), Salma Hayek ("Dogma"), Saffron Burrows ("Gangster No 1"), Burt Reynolds ("Boogie Nights"), Rhys Ifans ("Little Nicky") und Julian Sands ("The Million Dollar Hotel") haben sich der Produktion angeschlossen. Senorita Hayek, Miss Burrows und Sands waren schon bei "Timecode" mit von der Partie. Die Dreharbeiten haben bereits vor Ort begonnen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.