VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ey Mann, wo is mein Preis?

Nominierungen zu den MTV Movie Awards bekannt gegeben

Es gibt so viele Preisverleihungen, daß buchstäblich jeder Film die Chance hat, irgendetwas zu gewinnen. Wenn jetzt sogar ein Schwachmatenstreifen wie "Ey Mann, wo is mein Auto?" auf einer Nominierungsliste auftaucht, dann spätestens weiß man, daß an dieser Aussage was dran sein muß.

Aber besonders ernst nehmen sich die MTV Movie Awards mit Kategorien wie "Bester Kuß" oder "Bester Kampf" sowieso nicht. In diesem Jahr, wenn am 2. Juni die Preise des Musiksenders zum zehnten Mal überreicht werden, kommen noch vier neue Sparten (Bester Dialogsatz, Bester Gastauftritt, Bester musikalischer Moment und Beste Kleidung) dazu, in denen Preise verliehen werden. Die Veranstaltung im Shrine Auditorium in Los Angeles wird von Kirsten Dunst ("Girls United") und dem "Saturday Night Live"-Komiker Jimmy Fallon moderiert werden.

Am Dienstag sind nun die Nominierungen bekannt gegeben worden, und wie bei dem sehr großen Bruder, den Academy Awards, führt "Gladiator" mit fünf Nennungen die Liste an, gefolgt von "Verschollen" und "Save the Last Dance" mit jeweils vier Nominierungen. Daß Letzterer so hoch im Kurs steht, sollte kaum verwundern, hat MTV ihn doch mitproduziert. Der oben genannte "Ey Mann, wo is mein Auto?" taucht in der Kategorie "Beste männliche Entdeckung" auf - Hauptdarsteller Ashton Kutcher ist hier nominiert.

Die Nominierungen wurden durch Zuschauerwahl bestimmt. Das Publikum hat jetzt auch bei der Vergabe der Preise das Sagen: Bis zum 23. Mai kann man auf mtv.excite.com seine Wahl treffen.

Hier die vollständige Liste der Nominierungen:
Bester Film:
"Crouching Tiger, Hidden Dragon"
"Erin Brockovich"
"Gladiator"
"Hannibal"
"X-Men"

Beste Hauptdarstellerin:
Aaliyah für "Romeo Must Die"
Kate Hudson für "Almost Famous"
Jennifer Lopez für "The Cell"
Julia Roberts für "Erin Brockovich"
Julia Stiles für "Save the Last Dance"

Beste komische Darstellung:
Jim Carrey für "Ich, beide und sie"
Tom Green für "Road Trip"
Martin Lawrence für "Big Mamas Haus"
Eddie Murphy für "Familie Klumps und der verrückte Professor"
Ben Stiller für "Meine Braut, ihr Vater und ich"

Bestes Leinwandteam:
Tom Hanks und Wilson, der Volleyball für "Verschollen"
Drew Barrymore, Cameron Diaz und Lucy Liu für "Drei Engel für Charlie"
Robert de Niro und Ben Stiller für "Meine Braut, ihr Vater und ich"
George Clooney, Tim Blake Nelson und John Turturro für "O Brother, Where Art Thou?"
Halle Berry, Hugh Jackman, James Marsden und Anna Paquin für "X-Men"

Bester Bösewicht:
Kevin Bacon für "Hollow Man"
Jim Carrey für "Der Grinch"
Vincent D´Onofrio für "The Cell"
Anthony Hopkins für "Hannibal"
Joaquin Phoenix für "Gladiator"

Beste weibliche Entdeckung:
Aaliyah für "Romeo Must Die"
Erika Christensen für "Traffic"
Anna Faris für "Scary Movie"
Piper Perabo für "Coyote Ugly"
Zhang Ziyi für "Crouching Tiger, Hidden Dragon"

Beste männliche Neuentdeckung:
Jack Black für "High Fidelity"
Patrick Fugit für "Almost Famous"
Tom Green für "Road Trip"
Hugh Jackman für "X-Men"
Ashton Kutcher für "Ey Mann, wo is mein Auto?"
Sean Patrick Thomas für "Save the Last Dance"

Bester Kuß:
Jon Abrahams und Anna Faris in "Scary Movie"
Ben Affleck und Gwyneth Paltrow in "Bounce"
Tom Hanks und Helen Hunt in "Verschollen"
Anthony Hopkins und Julianne Moore in "Hannibal"
Julia Stiles und Sean Patrick Thomas in "Save the Last Dance"

Bester Kampf:
Drew Barrymore gegen Angreifer in "Drei Engel für Charlie"
Russell Crowe gegen maskierten Gegner und Tiger in "Gladiator"
Jet Li und Pferd gegen Angreifer in "Romeo Must Die"
Zhang Ziyi gegen ein ganzes Wirtshaus in "Crouching Tiger, Hidden Dragon"

Beste Action-Sequenz:
Flugzeugabsturz in "Verschollen"
Römische Armee gegen germanische Horden in "Gladiator"
Autojagd durch Baustelle in "Nur noch 60 Sekunden"
Motorradverfolgungsjagd in "Mission Impossible 2"

Beste Tanzsequenz:
Billys erste Tanzstunde in "Billy Elliot"
Eröffnungsszene in "Girls United"
Cameron Diaz-Traumsequenz in "Drei Engel für Charlie"
Clubszene in "Save the Last Dance"


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.