VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Roger Moore ist schwul

Zumindest in Komödie "Boat Trip"

Unter Beteiligung der deutschen Produktionsfirma International West Pictures soll ab Ende des Monats die Komödie "Boat Trip" entstehen, für die mit Roger Moore verhandelt wird

Die von Gemini Film GmbH und CommerzLeasing und Immobilien AG gegründete Kölner Produktionsgesellschaft International West Pictures macht ihre Ankündigung wahr und wird ab Ende des Monats zusammen mit der Motion Pictures Corporation of America aus Los Angeles die Komödie "Boat Trip" produzieren. Die Innenaufnahmen sollen in Deutschland und die Außenaufnahmen in Mexiko vom Regiedebutanten Mort Nathan - dem Vater der Fernsehreihe "Golden Girls" - inszeniert werden.

In der vom Regisseur zusammen mit William Bigelow verfassten Handlung geht es um zwei Freunde, die eine Reise in die Karibik mit der USS Calypso buchen, in der Hoffnung, Frauen abzuschleppen. Auf dem Schiff müssen sie jedoch feststellen, dass sie auf eine Kreuzfahrt für Schwule geraten sind. Cuba Gooding Jr ("Men of Honor") und Horatio Sanz ("Road Trip") spielen das Freundespaar und Roselyn Sanchez ("Captain Ron") das einzige weibliche Besatzungsmitglied, die sich in Gooding Jr verliebt, von dem sie nicht ahnt, dass er nicht schwul ist.

Derzeit verhandelt man noch mit Roger Moore ("Spice World") um eine Nebenrolle. Der 73jährige würde einen elegant gekleideten Homosexuellen spielen, der 30 Jahre lang in der Armee gedient hat.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.