VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ein Rocker wird zum Regisseur

Russell Crowe gibt Regiedebut

Auch der "Oscar"-Preisträger fühlt sich zu Höherem berufen: Russell Crowe will mit dem Kriegsdrama "The Long Green Shore" im Frühjahr sein Regiedebut geben

Hollywoods Produzenten rätselten: Warum vergoldete Russell Crowe ("Lebenszeichen") seinen "Oscar"-Triumph für "Gladiator" vom März nicht mit neuen Produktionen? Anfang Juli beendete Crowe die Dreharbeiten an dem Universal-DreamWorks-Drama "A Beautiful Mind", ging aber auf keine weiteren Angebote ein und meinte auf Nachfragen, was er als nächstes Projekt plane, lapidar, er wisse es nicht. Stattdessen tourt er diesen Monat mit seiner Rockband 30 Odd Foot of Grunts durch die Vereinigten Staaten.

Doch nun ist des Rätsels Lösung für die scheinbare Schaffenspause des Neuseeländers gefunden: Crowe plant den ganz großen Wurf für nächstes Frühjahr und wird sich nach der Tournee darauf vorbereiten. Der 37jährige will mit dem Drama "The Long Green Shore" sein Regiedebut geben. Zugleich wird er aber auch die Hauptrolle spielen, den Streifen produzieren und das Drehbuch schreiben.

"The Long Green Shore" ist so etwas wie eine Herzensangelegenheit für den in Australien lebenden Russell. Die Romanvorlage von John Hepworth beschäftigt sich mit dem australischen Engagement im Zweiten Weltkrieg. Während der Krieg in Europa bereits beendet ist, wird ein australisches Bataillon noch in eine brutale Schlacht gegen die dezimierten, auf dem Rückzug befindlichen japanischen Truppen auf Neu-Guinea geschickt. Ein rücksichtsloser Kommandant treibt seine Männer an, bei denen sich immer mehr Zweifel an ihrem Tun regen und die am militärischen Sinn der Unternehmung zu zweifeln beginnen.

Crowe hat mit Intermedia einen Geldgeber gefunden. Die Produzenten Mark Johnson ("Schatten der Wahrheit") und Nigel Sinclair ("The Wedding Planer") kennen den Mimen schon seit drei Jahren. Als dieser Interesse an dem Roman bekundete, griff Sinclair sofort zu und sicherte für Intermedia die Buchrechte. Ein von Bob Ellis vorliegendes Drehbuch wird Russell in den kommenden Monaten überarbeiten. Welche Rolle er bei den im Südpazifik stattfindenden Dreharbeiten übernehmen wird, steht noch nicht fest.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.