VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Geduld ist gefragt

"The Matrix"-Fortsetzung nicht vor Sommer 2003 im Kino

Ursprünglich für nächsten Sommer geplant, ist die "The Matrix"-Fortsetzung erneut verschoben worden - jetzt soll es erst in zwei Jahren so weit sein

Für alle Fans von "The Matrix" ist jetzt Geduld gefragt. Produzent Joel Silver ("Exit Wounds") hat in einem Interview angekündigt, dass die erste Fortsetzung "The Matrix Reloaded" erst im Sommer 2003 in die Kinos kommen wird. Ursprünglich sollte der Film im Sommer nächsten Jahres über die Leinwände flimmern, dann wurde er in den Winter 2002 verschoben.

Doch abgesehen davon, dass dort die Konkurrenz mit der "Herr der Ringe"-Fortsetzung "The Two Towers" und "X-Men 2" neben anderen hart gewesen wäre, ist es laut Silver hauptsächlich eine Zeitfrage. Damit die Qualität des mit zahllosen Spezialeffekten entstehenden Werkes stimme, brauche man mehr Zeit als ursprünglich gedacht. "Das ist ein schwindelerregendes Projekt", erklärte der Produzent. "Man muss sich um so vieles kümmern, dass es unglaublich ist, und die Wachowskis brauchen einfach mehr Zeit, weil wir die zwei Teile als einen großen Film drehen. Es gibt keine Unterbrechung. Es ist ein Film, also werden sie ihn fertigdrehen und sich dann die Zeit nehmen, die Streifen zu vollenden."

Was mögliche Pläne angeht, den dritten Teil nur Monate nach dem zweiten in die Kinos zu bringen, hielt sich Joel bedeckt: "Das werden wir dann sehen."

Die Verschiebung hatte sich schon angekündigt, als Laurence Fishburne kürzlich in einem Interview verraten hatte, dass "wir nicht vor Mitte 2002 mit dem Drehen fertig sein werden."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.