VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Tod auf dem Sportplatz

Ted Demme gestorben

Im Alter von nur 38 Jahren ist vorgestern Nachmittag der US-Regisseur Ted Demme gestorben, nachdem er bei einem Basketball-Spiel zusammengebrochen war

Völlig überraschend ist am Sonntagnachmittag der amerikanische Regisseur Ted Demme in der Universitätsklinik von Los Angeles in Santa Monica verstorben. Der Filmemacher, der zuletzt mit dem New Line Cinema-Drama "Blow" in den Kinos war, wurde nur 38 Jahre alt. Demme war zuvor bei einem Wohltätigkeitsbasketballspiel zusammengebrochen. 20 Minuten nach dem Eintreffen im Krankenhaus gegen 17 Uhr wurde Ted für tot erklärt. Die Todesursache ist noch ungeklärt, eine Autopsie soll Aufschluss geben. Bisher geht man von einem Herzinfarkt aus.

Naturgemäß konnte der Neffe des Regisseurs Jonathan Demme auf noch keine allzu lange Karriere zurückblicken, aber nach dem im letzten Jahr gut aufgenommenen "Blow" mit Johnny Depp, Penelope Cruz und Franka Potente schien die Laufbahn des Filmemachers vielversprechend weiterzugehen. Er war dabei, den Thriller "Nautica" mit Ewan McGregor und Heath Ledger vorzubereiten.

Den Einstieg schaffte der am 26. Oktober 1964 in New York City geborene Künstler als Praktikant beim Musiksender MTV, wo er 1988 die Reihe "Yo! MTV Raps" aus der Taufe hob und produzierte. 1993 half er seinem Onkel bei der Realisierung des Musikvideos zu Bruce Springsteens "Streets of Philadelphia". Im selben Jahr gab Demme mit der Rap und HipHop-Komödie "Who´s the Man?" sein Leinwanddebut. Mit seiner ein Jahr später darauffolgenden Komödie "No Panic" mit Judy Davis, Denis Leary und Kevin Spacey machte der Regisseur erstmals ein größeres Publikum auf sich aufmerksam.

1996 folgte das mit Uma Thurman, Mira Sorvino und Matt Dillon ebenfalls wieder prominent besetzte Drama "Beautiful Girls". 1998 drehte Demme den Kriminalfilm "Snitch" mit Denis Leary und 1999 die Komödie "Lebenslänglich" mit Eddie Murphy und Martin Lawrence. Daneben war Ted auch als Produzent und Regisseur im Fernsehen tätig. 1999 gewann er für den Fernsehfilm "A Lesson Before Dying" den Fernsehpreis "Emmy".

Denis Leary meinte zum Tod seines Regisseurs: "Gestern Abend habe ich einen meiner engsten Freunde auf dieser Welt verloren. Ted Demme war ein großartiger Freund, Vater und Ehemann, ein Mann, dessen Talent nur noch von seiner unglaublichen Leidenschaft für das Leben übertroffen wurde."

Demme hinterlässt seine Frau Amanda Scheer und zwei Kinder, eine vier Jahre alte Tochter und einen zwei Monate alten Sohn.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.