VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Das Ende der VHS?

VHS-Titel aus Katalogen gestrichen

DVD-Player sind schon lange so günstig wie Videorecorder, auch Brenner werden zusehends erschwinglicher, und DVD-Verkaufszahlen steigen beständig. So ahnte der findige Filmfreund spätestens seit MGM im vergangenen Jahr verkündete, nur noch seine Top-200 Filme auf VHS neu auflegen zu wollen, dass das Ende der guten, alten VHS kommen wird.

Nun gibt es einen neuen Hinweis: Die US-Zeitschrift "Video Business" berichtete, dass Columbia Tristar Home Entertainment (CTHE) und das Independet Label Anchor Bay Entertainment in den USA heimlich, still und leise einige hundert VHS-Titel aus dem Katalog gestrichen haben. Während CTHE sich nicht zu der Titel-Kürzung äußern wollte, erklärte Anchor Bay, man sortiere schlecht verkäufliche VHS-Titel aus. In Zukunft wolle man Bestseller auch weiterhin auf VHS veröffentlichen, der vollständige Katalog werde jedoch nur noch auf DVD erhältlich sein.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.