VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Halle Berry als amerikanische Bridget Jones?

In der Komödie "Nappily Ever After"

Mit "Bridget Jones" gelang Universal Pictures ein weltweiter Erfolg. Nun will das Studio mit einer weiteren Komödie mit einer weiblichen Figur und deren Problemen in Sachen Liebe und Partnerschaft noch einen Publikumsmagneten landen. Dazu soll der Roman "Nappily Ever After" von Trisha Thomas zu einem Drehbuch verarbeitet werden. Ein Autor wird derzeit gesucht.

Marc Platt ("Natürlich blond") wird das Projekt zusammen mit der Schauspielerin Halle Berry ("Swordfish") produzieren und hofft, diese auch für die Hauptrolle der Venus Johnson zu gewinnen. Jene hat es im Roman satt, darauf zu warten, bis ihr Freund sie endlich heiratet, und trennt sich von ihm. Doch Venus' Entschluss gerät ins Wanken, als sich ihr Ex prompt in eine andere Frau verliebt.

Miss Berry ist eine attraktive Wahl, denn durch "X-Men 2" und den neuen James Bond-Film, den sie seit letzter Woche in London dreht, wird ihr Bekanntheitsgrad weiter steigen. Dazu kommt in einer Woche die wahrscheinliche "Oscar"-Nominierung für ihre Leistung in dem Drama "Monster´s Ball". Allerdings stünde die 33jährige für "Nappily Ever After" wegen der Bond- und der darauf folgenden Dreharbeiten zu "X-Men 2" erst in der zweiten Jahreshälfte zur Verfügung.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.